Ende 53. Saison: der RSV Combahn Beuel zieht Bilanz

Direkt nach dem eher verhaltenen Statement zum Saisonverlauf der Agnostiker Bonn eilte Manager Toaoneto gemeinsam mit Geschäftsführer Domenik Kaplick zur Beueler Schanze, um die dort eintreffenden Kicker des RSV Combahn Beuel zum erfolgreichen Abschluss einer denkwürdigen und über alle Maßen erfolgreichen Saison zu beglückwünschen.

Im Kreise der Mannschaft mit einer Flasche Lammsbräu Urstoff in der Hand plauderte er entspannt mit den Vertretern der Lokalpresse.

“Das war eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Saison, die Mannschaft hat unsere Erwartungen weit übertroffen! Wir haben alle Saisonziele mehr als nur erreicht, sportlich wie auch wirtschaftlich. Unser Minimalziel war Platz 6, also der Klassenerhalt, Platz 3 und 11 Punkte Vorsprung vor dem 6.-Platzierten haben wir uns nicht einmal in unseren kühnsten Träumen ausgemalt! Zudem hat die Mannschaft sich enorm entwickelt, taktisch wie auch individuell. Wir bieten unseren Zuschauern ein recht spektakuläres Konterspiel, dass weniger von einer Betonung der Defensive, als vielmehr von konsequentem Forechecking und schnellem Umschaltspiel lebt. Wir haben in fast allen Mannschaftsteilen die Spieler individuell verbessern können und liegen hinsichtlich der Trainingserfolge deutlich über dem Soll. Zudem haben sich alle Neuzugänge als Volltreffer erwiesen, die bereits im Laufe der Saison zu wichtigen Leistungsträgern geworden sind. 

Wirtschaftlich steht der Verein blenden dar, die 2-Wochen-Bilanz der letzen Wochen lang kontinuierlich bei über +50.000€ und wir haben in der abgelaufenen Saison einen Überschuss von mehr als 290.000€ erzielt; transferbereinigt liegt der Überschuss sogar bei fast 450.000€, ein traumhaftes und zukunftssicherndes  Ergebnis! Die Zuschauerzahlen übertreffen ebenfalls unsere Erwartungen, in der Rückrunde war die Beueler Schanze 3 mal komplett und einmal fast ausverkauft und unserer Fanclub wächst kontinuierlich. Heute konnten wir bereits das 754. Mitglied begrüßen! Dank dieser unerwartet hohen Einnahmen konnten wir unsere Infrastruktur hinsichtlich Spezialisten und Nachwuchsförderung bereits weitgehend auf das eigentlich erst mittelfristig avisierte Niveau ausbauen und haben sogar erhebliche finanzielle Rücklagen gebildet, um bei Bedarf im Laufe der kommenden Saison auf dem Transfermarkt aktiv werden zu können. 

Auch unser Jugendinternat hat sich konsolidiert und sportlich zu den anderen Vereinen der Bonn Rhein-Sieg Jugendliga aufgeschlossen. Wir haben ein funktionierendes Scouting und mit Luca Waldhof bereits den ersten hoffnungsvollen Spieler, der den Sprung in die 1. Mannschaft erfolgreich vollzogen hat -und weitere Talente mit blendenden Zukunftsaussichten reifen gerade schon in unserem Internat heran.”

 

Abschlusstabelle der 53. Saison:

Mannschaft

Sp

S

U

N

T+

T-

Diff

Pkt

1.

Jaule Paule 2011

14

10

2

2

73

22

51

32

2.

SpVgg Knabenchor Schirmitz

14

9

1

4

47

20

27

28

3.

RSV Combahn Beuel

14

8

1

5

47

27

20

25

4.

Spm Schöneiche

14

6

1

7

31

43

-12

19

5.

Sportfreunde Eversburg

14

5

2

7

30

26

4

17

6.

SV Borussia 95

14

5

2

7

37

35

2

17

7.

Tempes

14

4

2

8

31

70

-39

14

8.

Leder und sein Mannschaft

14

3

1

10

20

73

-53

10

 

Torschützen der 53. Saison:

H. Bruchmühlen

8

C. Bransky

6

T. Kronsbein

6

T. Pollmann

5

N.Gehlhaar

4

A. Krummeck

2

W. Scherhaufer

2

Z. Querhammer

1

W. Raul

1

A. Grünewald

1

I. Goddeck

1

L. Lürßen

1

L. Waldhof

1

M. Dedernbeck

1

 

Berufungen in die “Elf des Tages”:

T. Pollmann

13

Z. Querhammer

4

K. Kulick

2

I. Goddeck

1

N- Gehlhaar

1

 

Teambewertung:

“Es ist Trainer Roomet Pringi gelungen, aus einer Ansammlung sehr junger, ambitionierter und talentierter Spieler binnen weniger Wochen eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, die in der 8. Liga gut bestehen kann – der Altersschnitt der Mannschaft liegt aktuell bei gerade einmal 22,5 Jahren! Mit Karl Ludwig Kulick haben wir einen starken Rückhalt auf der Torwartposition, so wie die Defensive ohnehin unser Sahnestück im Kader ist, wenn man überhaupt einen Mannschaftsteil herausheben kann. In der Abwehr stehen mit Scherhaufer, Goddeck und Querhammer 3 Spieler, die sich bereits in der 52. Saison in der Startelf etabliert haben und auf der rechten Außenverteidigerposition hat sich Fabio Boso vorerst gegen Werner Raul durchgesetzt; und dahinter lauern dann mit Chaftar, Sander und Dedernbeck gleich 3 junge Spieler, die ebenfalls das Zeug für die Startelf haben! Im Mittelfeld hat sich Neuzugang Bruchmühlen durchgesetzt, der neben seiner Rolle als Ballverteiler gleichzeitig auch unser bester Standardschütze und erfolgreichster Torschütze der 53. Saison ist. Auf den Flügelpositionen ist Routinier Thorsten Pollmann gesetzt, er ist das Gehirn und der Steuermann unseres Spiels; daneben hat Norbert Gehlhaar etwas überraschend unser Nachwuchstalent Luis Lürßen verdrängt, der vergangene Saison noch Torschützenkönig in der 9. Liga war. Im Sturm haben wir mittlerweile ebenfalls große Qualität, Neuzugang Tim Kronsbein hat von Beginn an eingeschlagen und sich sofort einen Stammplatz erobert. Ihm zur Seite stehen unser Edeltechniker C. Bransky und Mannschaftskapitän A. Krummeck. Mit Riewerts und Eigengewächs Luca Waldhof stehen uns zudem 2 weitere Nachwuchstalente im Sturmzentrum zur Verfügung, die schon bald an das Leistungsniveau des übrigend Kaders herangeführt sein werden. Enttäuschend verlief die Saison sicherlich für Adrian Grünewald, der sich berechtigte Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf gemacht hatte, seine Qualität aber zu selten unter Beweis gestellt hat; wir haben ihm freigestellt, sich einen neuen Verein zu suchen und die Trennung steht im Laufe der kommenden Saison wohl an. 

Darüber hinaus haben wir bereits im Laufe der Rückrunde unsere Kaderplanung für die 54. Saison komplett abgeschlossen. Mit Jocken Liepold und Jan Hinnerk Riewerts sind 2 weitere Nachwuchsspieler zur Mannschaft gestoßen. Und mit Georg Sander haben wir einen ebenfalls noch jungen, aber bereits gut trainierten Innenverteidiger verpflichten können. Sander hat eine schwierige Zeit bei seinem alten Club durchgemacht und wird sicherlich noch einige Wochen brauchen, bis er ausreichend Spielpraxis erhalten hat, um die Mannschaft effektiv verstärken zu können. Aber spätestens zur Rückrunde sollte ihm der  Anschluss an das Leistungsniveau des Kaders gelungen sein. Im Gegenzug hat und mit Rene Schwenkert ein verdienter Spieler des Vereins verlassen, der angesichts der großen Konkurrenz keine Perspektive mehr bei uns gesehen hat. Aus dem gleichen Grund wird uns auch Günther Pfänder in den kommenden Tagen noch verlassen. Beiden wünschen wir alles Gute in ihren neuen Vereinen! Wir werden, dies sei noch angemerkt, bei unserer Kaderplanung auch künftig konsequent auf heimische Talente setzen.

Neuzugänge:

Sander, Georg 1Riewerts, Jan 1Liepold, Jochen 1

 

 

 

 

 

 

Haben den Verein verlassen:

Pfänder, Günther 1Schwenkert, Rene 1

About Toaoneto

It's an honour to be an Bonner - but it's royal to come from Beuel ---- Agnostiker Bonn-Beuel (est. 07/02/2007) -- RSV Combahn Beuel (est. 06/05/2013)