Archive for August, 2014

0

Rückblick auf die 19. Saison der Bonn – Rhein-Sieg Jugendliga

Während die YB Gensem die starke Form der Vorsaison bestätigen konnten und erneut Platz 2 belegen, stürzt der BBSC in die Bedeutungslosigkeit ab.

Der 14. und letzte Spieltag der 19. Saison hatte einen starken Symbolcharakter für beide Bonner Jugendmannschaften: während die Gensemer beim überzeugenden 5:0-Erfolg gegen Hanf groß aufspielten und sich damit die immerhin noch theoretisch vorhandene Chance auf den Titelgewinn bewahrten, ging der BBSC sang- und klanglos mit 1:5 gegen Metten unter und zeigte keine allzu großen Ambitionen, den Absturz auf den letzten Tabellenplatz mit allen Mitteln verhindern zu wollen. Dass die Beueler letztlich Platz 7 gegen Hanf aufgrund des besseren Torverhältnisses doch behaupten konnten, hatten diese somit allein dem Lokalrivalen aus Gensem zu verdanken.

Für den BBSC endet eine sportlich desaströse Saison, in der die Beueler den eigenen Ansprüchen nie auch nur ansatzweise gerecht werden konnten – und die Aussichten sind auch für kommende Spielzeit kaum erfreulicher. Wie schon in der 18. Saison gelang es den Beuelern auch in dieser Saison weiterhin nicht, das Team durch erfolgreiches Scouting sportlich aufzuwerten, so dass die Mannschaft durch das altersbedingte Ausscheiden und die Beförderung von Spielern in die 1. Mannschaft im Saisonverlauf sogar weiter an sportlicher Qualität eingebüßt hat. Der einzige hiervon nicht betroffene Mannschaftsteil ist der Sturm, wo die Beueler ja geradezu traditionell glänzend aufgestellt sind und trotz der jüngsten Abgänge von Talenten wie Timm Kiermayer und Leon Hegyi (beide in die 1. Mannschaft befördert) gleich 5 starke Akteure aufbieten können. In allen anderen Mannschaftsteilen aber sind die Defizite mittlerweile unübersehbar und werden sich mit dem anstehenden Abgang von Flügelspieler Dieter Patzelt nochmals massiv verschärfen. In sportlicher Hinsicht wird es für den BBSC daher für die kommende Saison lediglich das Ziel geben, den qualitativ ausgebluteten Kader nachhaltig aufzuwerten – denn im aktuellen Kader befindet sich erstmalig kein einziger Spieler mehr, der gezielt für die Beförderung in die 1. Mannschaft gefördert werden könnte.

Nur ca. 2 Kilometer weiter ist die Beueler Fußballwelt hingegen mehr als nur in Ordnung! Lokalrivale Gensem feiert den Abschluss einer herausragend starken Saison, wiederholte mit Platz 2 den überraschenden Erfolg der Vorsaison und holte mit 29 Punkten (9 Siege) ein Rekordergebnis und schloss nur 1 Punkt hinter Titelverteidiger Oranjes, aber mit 8 Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten ab. Die Gensemer überzeugten hierbei nicht nur rein sportlich, sondern auch taktisch mit einem blitzsauberen 5-3-2 – Konterfußball, der die Nachwuchstalente perfekt auf die ggf. kommende Taktik in der 1. Mannschaft des RSV Combahn vorbereitet. Und die tolle Nachwuchsarbeit des RSV Combahn trägt ja mittlerweile auch schon sichtbare Früchte: mit Rickard Maderbacher und Luka Waldhof haben sich mittlerweile 2 Eigengewächse in der Startelf des RSV etablieren können. Hinzu kommen die – im übrigen mit lediglich 2 Scouts erreichten – hervorragenden Scoutingergebnisse der Gensemer, die den Kader trotz vereinzelter Abgänge auf einem qualitativ konstant hohen Niveau gehalten haben.

Nachdem sich die YB Gensem die 2. Saison in Folge in der Abschlusstabelle vor dem BBSC platziert hat, in dieser Spielzeit 16 Punkte mehr als der Lokalrivale einfuhr und beide direkten Duelle für sich entscheiden konnte, kann man ohne Zweifel von einer Wachablösung in der Beueler Jugendfussballlandschaft sprechen – zumal die Gensemer mit einem starken und ausgeglichenen Kader in die kommende Saison starten und nur wenige Abgänge zu verkraften haben werden – der nächste umfangreichere altersbedingte Umbruch steht erst in der 21. Saison an.

0

Abschlusstabelle der 19. Saison / Bonn – Rhein-Sieg Jugendliga

Abschlusstabelle der 19. Saison

 

Bonn – Rhein-Sieg Jugendliga (8575)

Land: Deutschland
Liga-Art: National
Saison: 19
Titelverteidiger: Oranjes
Ligaadministrator: Beverly Beuel Soccer Club

 

  Mannschaft 

Sp

S

U

N

T+

T–

±

Pkt

1.

Oranjes

14

9

3

2

44

20

+24

30

2.

Young Boys Gensem

14

9

2

3

41

20

+21

29

3.

Young Devils Metten

14

6

3

5

45

29

+16

21

4.

Young Boys Junkersdorf

14

6

2

6

27

36

-9

20

5.

Die Nachwuchssäufer

14

4

4

6

25

25

0

16

6.

BMP Rookies 07

14

3

5

6

15

31

-16

14

7.

Beverly Beuel Soccer Club

14

3

4

7

19

30

-11

13

8.

Hanf 7-40-11-U-18

14

4

1

9

15

40

-25

13

 

 

0

RSV Combahn kämpft sich in die 3. Runde des Ligapokals!

Mit einer kämpferisch starken Leistung qualifiziert sich der RSV für die 3. Runde des Ligapokals – und das, obwohl die Beueler lediglich mit der 2. Mannschaft angetreten waren!

0

Agnostiker Bonn scheiden nach 0:5-Debakel aus dem Pokal aus

0

Agostiker Bonn: Punktgewinn zum Saisonauftakt!

Die Agnostiker Bonn starten Dank des Ausgleichstreffers von Torjäger Tage Gronhoj kurz vor Abpfiff mit einem Punktgewinn in die 56. Saison.

0

Der RSV Combahn startet mit 3 Punkten in den Ligabetrieb

Mit einem spektakulären 5:3-Sieg vor der Rekordkulisse von 17000 Zuschauern imn der ausverkauften Beueler Schanze startet der RSV Combahn Beuel erfolgreich in die 56. Saison!

0

Zum Saisonauftakt qualifiziert sich der RSV Combahn für die 2. Pokalrunde des Ligapokals.

Durch einen hart erarbeiteten Sieg in der Schlussphase des Spiels erreicht der RSV erstmals die 2. Pokalrunde. Matchwinner waren die beiden Eigengewächse Maderbacher und Waldhof. Angesichts des schwachen Gegners in der 1. Runde des neu eingeführten 8.-LigaPokalwettbewerbs nach der Reform der Pokalwettbewerbe ist es allerdings noch zu früh, um den Beuelern einen guten Saisonstart zu bescheinigen.

0

Agnostiker Bonn starten erfolgreich in die 56. Saison

Mit einem souveränen 3:0 Erfolg in der 1. Runde des reformierten Pokalwettbewerbs sind die Agnostiker Bonn in die 56. Saison gestartet. Dieser Sieg gegen einen zudem favorisierten Gegner war zudem der erste Pflichtspielsieg für den neuen Coach Rainer Jesse im 1. Spiel der Post-Mitrov-Ära.