Latest Headlines
0

Semana da sorte? ***** Glückswoche?

Na última quarta-feira, o F.C. Carlsrue ganhou com um “golden goal” no minuto 94 no jogo da taça contra o Segurança Social, depois de um 1:1 após 90 minutos. No jogo da liga no sábado fora de casa contra o Gesteira FC, o clube ganhou totalmente inesperadamente com 2:1. Na segunda-feira, no primeiro jogo da ronda inicial do torneio do Café contra Lok Barmbek, a equipa ainda virou o jogo para um 2:2 após 2 golos do oponente. Muitos falaram de uma semana da sorte para o Carlsrue. Karl Costa, o presidente do clube, foi perguntado o que pensa sobre isso.

Karl Costa: “Não acho que a semana passada foi uma semana da sorte. No jogo contra o Segurança Social, marcámos totalmente merecidamente o 1:0 no minuto 13. Dominámos todo o jogo, o que certamente também tem a ver com o cartão vermelha que Tomas Jansson viu totalmente merecidamente logo no minuto 17. No entanto, infelizmente antes do fim da 2ª parte só tivemos mais uma chance digna de ser mencionada no minuto 26 que não chegou para o golo. O oponente também só teve 2 chances e infelizmente conseguiu transformar a segunda chance no minuto 83. Assim, o jogo teve que ser prolongado e então marcámos totalmente merecidamente o “golden goal”. Portanto, acho antes que tivemos um pouco azar nesse jogo, pois pudéssemos decidi-lo muito mais cedo e, além disso, também ainda temos problemas com a lesão de Stephan Dalla Corte. No entanto, realmente não contámos com a vitória contra o Gesteira e também não fomos a equipa dominante. Aí pode-se falar de sorte. Mas no jogo do torneio contra Lok Barmbek pode-se discutir se foi sorte ou não.”

 


 

Letzten Mittwoch gewann F.C. Carlsrue mit einem Golden Goal in der 94. Minute im Pokalspiel gegen Segurança Social, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 stand. Im Ligaspiel am Samstag auswärts gegen Gesteira FC gewann der Verein völlig unerwartet 2:1. Am Montag, im ersten Spiel der Vorrunde des Café-Turniers gegen Lok Barmbek, drehte die Mannschaft das Spiel dann noch nach 2 Toren des Gegners zu einem 2:2. Viele bezeichneten dies als eine Glückswoche für Carlsrue. Karl Costa, der Präsident des Vereins, wurde gefragt, was er dazu meint.

Karl Costa: “Ich finde nicht, dass die letzte Woche eine Glückswoche war. Im Spiel gegen Segurança Social haben wir völlig verdient in der 13. Minute das 1:0 geschossen. Wir haben das ganze Spiel dominiert, was sicherlich auch damit zusammenhing, dass Tomas Jansson schon in der 17. Minute völlig verdient die rote Karte bekommen hat. Allerdings hatten wir sonst leider vor Ende der 2. Halbzeit nur noch eine erwähnenswerte Chance in der 26. Minute, die nicht zum Tor reichte. Der Gegner hatte auch nur 2 Chancen und hat leider die zweite in der 83. Minute verwandeln können. Somit musste das Spiel in die Verlängerung gehen, in der wir völlig verdient das Golden Goal geschossen haben. Ich finde also eher, dass wir in diesem Spiel etwas Pech hatten, denn wir hätten es schon viel früher entscheiden können und außerdem haben wir auch noch mit der Verletzung von Stephan Dalla Corte zu kämpfen. Mit dem Sieg gegen Gesteira allerdings hatten wir überhaupt nicht gerechnet und wir waren ja auch wirklich nicht die dominierende Mannschaft. Da kann man also wohl durchaus von Glück sprechen. Beim Turnierspiel gegen Lok Barmbek dagegen kann man wohl darüber streiten, ob es nun Glück war oder nicht.”

0

F.C. Carlsrue – 4 : 0 – f c vitoria

No sábado, o F.C. Carlsrue ganhou contra o f c vitoria com 4:0. Os fãs ficaram fora de si e também a equipa ficou visivelmente contente. Até ao minuto 27, os azul-brancos jogaram um 2-5-3, antes de Durand mudar para um 3-5-2 após de 2 golos marcados. Novamente, Philipp Niblick marcou o primeiro golo. Os jornalistas fizeram-lhe algumas perguntas sobre o jogo.

Como é que a equipa alcançou esta vitória alta contra o vitoria?

Desde o início fomos os favoritos, por isso foi previsível que iríamos ganhar. Começámos o jogo extremamente ofensivamente com um 2-5-3, com o qual quizémos alcançar um vantagem de pelo menos 2 golos logo no início. Conseguimos exactamente isso, e para que o vitoria tivesse mais problemas de passar pela nossa defesa, mudámos para o 3-5-2. Assim, o oponente não chegou a nem uma chance digna de ser mencionada e nós até marcámos mais 2 golos na 2ª parte. Portanto, foi um jogo no qual fomos claramente melhores e qual merecemos ganhar.

Agora, desde começou como treinador já deixou jogar 4 jogas com tácticas extremas e algo invulgares: 2 vezes um 5-5-0 e 2 vezes um 2-5-3. Vamos continuar a ver tácticas dessas da sua equipa no futuro?

Não posso dizer nada sobre isso. Sempre vou deixar os jogadores jogar como acho certo contra o oponente respectivo. Se acho que uma táctica “extrema”, como você a chama, é adequada, deixo los jogá-la e se não penso que seja adequada, vou dá-los outras ordens.

Você já foi criticado muito e, no momento, as suas tácticas extremas estão a ser criticadas repetidamente. O que diz a isso?

Só digo que, o que conta, são os resultados. Se temos sucesso com o nosso jogo, não vejo nenhuma razão porquê o nosso jogo devia ser criticado. Só quero relembrar que, até agora, não tivemos nenhuma derrota nos jogos oficiais desta época. Portanto, se houver críticas, vêm de pessoas que têm um problema comigo desde o início – seja porque sou demasiado novo ou por outras razões – e que, portanto, procuram desesperadamente uma razão para continuar a criticar-me.

Até agora, Philipp Niblick marcou o primeiro golo em cada jogo em qual pôde jogar. Em 3 jogos pelo clube já marcou ao todo 5 golos. É para si o homem mais importante no relvado?

É claro que estou muito feliz de ter Niblick na nossa equipa. É um avançado muito bom que já é popular entre os fãs – apropriadamente. Mas sem os seu camaradas de equipa também estaria perdido. Sempre jogamos juntos como uma equipa, que luta todos juntos pela vitória, não só joga um jogador que decide sozinho se ganhamos ou perdemos. Por isso também não designaria Niblick como o homem mais importante no relvado, mas sim como um entre vários jogadores importantes.

Na quarta-feira vem mais um jogo da taça, desta vez contra o Segurança Social. O que espera do jogo?

Só posso dizer o que disse practicamente sobre cada jogo até agora: O melhor seria uma vitória, é claro, e esperamos que possamos alcançá-la, mas temos que esperar como vai correr.

 


 

Am Samstag siegte F.C. Carlsrue gegen f c vitoria mit einem 4:0. Die Fans waren außer sich und auch das Team war sichtlich zufrieden. Bis zur 27. Minute spielten die Blau-Weißen ein 2-5-3, bevor Durand nach 2 geschossenen Toren auf ein 3-5-2 umstellen ließ. Philipp Niblick war es wieder, der das Führungstor erzielt hatte. Die Journalisten stellten Durand einige Fragen zu dem Spiel.

Wie kam es zu diesem hohen Sieg gegen vitoria?

Wir waren von Anfang an die Favoriten, deshalb war auch zu erwarten, dass wir gewinnen würden. Wir sind mit einem extrem offensiven 2-5-3 ins Spiel gestartet, mit dem wir uns schon sehr früh einen Vorsprung von mindestens 2 Toren herausarbeiten wollten. Dies ist uns auch gelungen, und damit vitoria es schwerer hätte, unsere Abwehr zu durchqueren, stellten wir auf ein 3-5-2 um. Somit kam unser Gegner zu keiner einzigen erwähnenswerten Torchance und wir legten sogar noch 2 Tore in der 2. Halbzeit drauf. Es war also ein Spiel, in dem wir klar überlegen waren und das wir somit verdient gewonnen haben.

Jetzt haben Sie, seit sie die Trainerposition inne halten, bereits 4 Spiele mit extremen und eher ungewohnten Taktiken spielen lassen: 2 mal ein 5-5-0 und 2 mal ein 2-5-3. Werden wir so etwas weiterhin öfters von Ihrer Mannschaft sehen?

Dazu kann ich nichts sagen. Ich stelle immer so auf, wie ich es bei dem jeweiligen Gegner für richtig halte. Wenn ich eine “extreme Taktik”, wie Sie es nennen, als passend erachte, lasse ich die Spieler auch diese Taktik spielen und wenn nicht, dann werde ich ihnen andere Anweisungen geben.

Sie standen bereits heftig unter Kritik und momentan werden Ihre recht extremen Taktiken immer wieder kritisiert. Was sagen Sie dazu?

Ich sage dazu nur, dass das entscheidende die Ergebnisse sind. Wenn wir so spielen, dass wir Erfolg haben, sehe ich keinen Grund, weshalb man unsere Spielweise kritisieren sollte. Ich möchte nur kurz daran erinnern, dass wir bisher diese Saison noch keine einzige Niederlage in einem Pflichtspiel hatten. Wenn also Kritik aufkommt, dann von Leuten, die von Anfang an etwas gegen mich hatten – sei es nun, weil ich zu jung sei oder aus welchen Gründen auch immer – und somit verzweifelt nach einem Grund suchen, mich weiterhin zu kritisieren.

Philipp Niblick hat bisher in jedem Spiel, in dem er eingesetzt wurde, das Führungstor geschossen. In insgesamt 3 Spielen für den Verein hat er bereits 5 Tore geschossen. Ist er für Sie der wichtigste Mann auf dem Feld?

Ich bin natürlich sehr froh darüber, Niblick in unserem Team zu haben. Er ist ein toller Stürmer, der auch bereits sehr beliebt unter den Fans ist, und das zurecht. Aber ohne seine Teamkollegen wäre auch er verloren. Bei uns spielt immer ein Team zusammen, das gemeinsam für den Sieg kämpft, und kein Einzelspieler, der allein über Sieg und Niederlage entscheidet. Darum würde ich Niblick auch nicht als den wichtigsten Mann auf dem Feld bezeichnen, sondern nur als einen unter verschiedenen wichtigen Spielern.

Am Mittwoch steht wieder ein Pokalspiel an, diesmal gegen Segurança Social. Was erhoffen Sie sich von dem Spiel?

Ich kann nur sagen, was ich bisher zu praktisch jedem Spiel gesagt habe: Das beste wäre natürlich ein Sieg und wir hoffen, dass es einer wird, aber das bleibt abzuwarten.

5

Vitória na 3ª ronda da taça ***** Sieg in der 3. Pokalrunde

Ontem, o F.C. Carlsrue derrotou o 3º oponente na taça desta época com um 2:1. Assim, o clube continua na taça e joga na próxima quarta-feira contra o Segurança Social. A equipa, mas também os fãs ficaram visivelmente contentes com a vitória.

Pela primeira vez na história do clube, o Carlsrue jogou um 5-4-1 num jogo oficial. FM_2008 não surpreendeu com a sua táctica, jogando novamente um 5-3-2, esperando poder usar contra-ataques. “Marcámos logo no minuto 17, o que foi uma grande vantagem. Quando marcámos o 2:0 2 minutos depois, ficou claro que tínhamos boas possibilidades de ganhar o jogo. Para assegurar que o nosso oponente não nos derrote, começámos a jogar mais defensivamente e saímo-nos muito bem atrás. A sua única chanca que merece destaque resultou num golo, mas nós fomos claramente melhores. A vitória foi absolutamente merecida e é claro que estamos muito felizes de ainda estarmos na taça. Melhora o espírito de equipa, além disso dá uma boa impressão de nós e as vantagens financeiras é claro que também não devem ser esquecidas.”, Durand explicou. Ainda disse que está “muito feliz com a exibição do Philip Niblick. No primeiro e agora também no segundo jogo marcou logo 2 golos!”

No sábado, o Carlsrue joga em casa contra o f c vitoria. “Queremos ganhar este jogo.”, Durand disse a isso, decididamente.

 


 

Gestern besiegte F.C. Carlsrue den 3. Pokalgegner dieser Saison, FM_2008, mit einem 2:1. Damit ist der Verein eine Runde weiter und spielt am nächsten Mittwoch gegen auswärts gegen Segurança Social. Das Team, aber auch die Fans waren sichtlich erfreut über diesen Sieg.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins spielte Carlsrue ein 5-4-1 in einem Pflichtspiel. FM_2008 überraschte nicht mit seiner Aufstellung, es wurde wieder eine 5-3-2 Kontertaktik gewählt. “Wir haben gleich in der 17. Minute das Führungstor geschossen und uns damit einen wichtigen Vorteil geschaffen. Als wir 2 Minuten später das 2:0 geschossen haben, wurde klar, dass wir gute Chancen haben, das Spiel zu gewinnen. Um sicherzustellen, dass der Gegner uns nicht doch noch schlägt, haben wir also etwas defensiver gespielt und standen sehr gut hinten. Die einzige erwähnenswerte Chance in der 75. Minute haben sie verwandelt, doch wir waren klar überlegen. Dieser Sieg war vollkommen verdient und wir freuen uns natürlich sehr, noch im Pokal zu sein. Es fördert die Teamstimmung, außerdem dient es auch unserem Image und die finanziellen Vorteile sind natürlich auch nicht zu vernachlässigen.”, erklärte Durand. Er sagte auch noch, er sei “sehr glücklich über die Leistung von Philip Niblick. Sowohl im ersten als auch jetzt im zweiten Spiel für uns hat er beide Male gleich 2 Tore geschossen!”

Am Samstag spielt Carlsrue zu Hause gegen f c vitoria. “Wir wollen dieses Spiel gewinnen.”, sagte Durand dazu, fest entschlossen.

0

Vitória fora de casa ***** Auswärtssieg

No sábado à noite o F.C. Carlsrue festejou uma vitória fora de casa de 3:1 contra o Old Big Boys United – um adversário que mereçe o seu nome: O jogador de longe mais novo no lado do United foi o guarda-redes Idálio Lopes Borges com 24 anos. Neste jogo, Durand surpreendeu com um 5-5-0 e uma táctica de contra-ataques. Foi a primeira vitória da equipa na liga esta época e assim, o Carlsrue continua no 3º lugar com 4 pontos.

Na história do clube, tácticas de contra-ataque foram muito raras, mas no último jogo, Durand decidiu-se por essa mesma táctica, o que resultou numa vitória. “Acho que merecemos esta vitória. Quisemos surpreender o oponente e conseguimos o que quisemos.”, disse Durand, visivelmente aliviado sobre a vitória depois de ultimamente já tiver houvido muitas críticas, por exemplo dizendo que ele ainda é demasiado novo para ser treinador com os seus 35 anos. “Acho que, neste jogo, Durand demonstrou a sua qualidade como treinador. No meio de todas as críticas surpreendeu com uma táctica que certamente ninguém teria esperado e que com certeza lhe teria trazido ainda mais críticas no caso duma derrota. Mas ele mostrou coragem e assim foi visível do que ele é capaz. Espero que, agora, as críticas vão diminuir de modo que a pressão de fora seja menor e ele se possa concentrar em gerir a equipa.”, Costa, o presidente do clube, explicou numa conferência de imprensa.

Durand ainda fou perguntado o que espera do jogo da taça na 4ª feira. “Ainda não sabemos como vamos jogar. Mas sabemos que o nosso oponente é relativamente forte, mesmo jogando uma divisão abaixo de nós. Teremos que nos esforçar se querermos ganhar.”

 


 

Am Samstag Abend feierte F.C. Carlsrue einen 3:1 Auswärtssieg gegen Old Big Boys United – ein Gegner, der seinem Namen alle Ehre macht: Der mit Abstand jüngste Spieler auf dem Feld seiten von United war der 24jährige Torwart Idálio Lopes Borges. In diesem Spiel überraschte Durand mit einer 5-5-0 Kontertaktik alle. Es war diese Saison der erste Sieg der Mannschaft in der Liga und somit ist Carlsrue mit 4 Punkten weiterhin auf Platz 3.

In der Geschichte des Vereins waren Kontertaktiken bisher eine echte Seltenheit, doch im letzten Spiel entschied sich Durand für genau solch eine Taktik, was zu dem Sieg führte. “Ich finde, diesen Sieg haben wir verdient. Wir wollten den Gegner überraschen und genau das ist uns gelungen.”, meinte Durand, sichtlich erleichtert über den Sieg, nachdem er zuletzt bereits heftig unter Kritik stand, unter anderem mit dem Vorwurf, er sei mit seinen 35 Jahren noch viel zu Jung für einen Trainer. “Ich finde, in diesem Spiel hat Durand seine Fähigkeit als Trainer unter Beweis gestellt. Inmitten aller Kritik hat er mit einer Taktik überrascht, die wohl so keiner wirklich erwartet hätte und die ihm im Falle einer Niederlage sicherlich noch viel mehr Kritik eingebracht hätte. Aber er hat Mut bewiesen und damit gezeigt, wozu er fähig ist. Hoffentlich wird nun die Kritik nachlassen, sodass er weniger Druck von außen bekommt und sich somit darauf konzentrieren kann, die Mannschaft zu führen.”, sagte Costa, der Präsident des Vereins, in einer Pressekonferenz.

Durand wurde noch gefragt, was er vom Pokalspiel am Mittwoch erwartet. “Noch steht nicht fest, wie wir spielen werden. Allerdings wissen wir, dass unser Gegner relativ stark ist, auch wenn er eine Division unter uns spielt. Wir werden uns anstrengen müssen, wenn wir gewinnen wollen.”

2

Início fraco ***** Wenig überzeugender Start

A época começou na última semana com um 7:0 para o F.C. Carlsrue no jogo da taça contra o lagartosFC. Seguiu um 2:2 no sábado no jogo da liga contra o Briosa_2007. Ontem, a equipa atingiu um 4:3 contra o AAE_TEAM no 2º jogo da taça. O presidente do clube recebeu algumas perguntas sobre o início da época.

O que diz sobre o início da época do F.C. Carlsrue?

Bem, sendo honesto, tinha esperado podermos começar melhor. Foi claro que iríamos ganhar o 1º jogo da taça, mas esperámos também podermos começar com uma vitória na liga, pois jogámos em casa. Apesar de o Briosa já ter tido 3 grandes grandes chances antes dos nossos golos, depois até estivemos com 2 golos em frente até ao minuto 73, porém, o adversário ainda conseguiu marcar dois golos… Ontem, no jogo da taça, também até ao fim não esteve claro se iríamos ganhar. Esperámos podermos ganhar claramente, mas agora podemos estar contentes por continuarmos na taça. Isto tudo mostra o que eu já disse: A equipa está mais fraca no momento e por isso, esta época não vai ser fácil.

Pensa que a recente mudança de treinador contribuiu para este início fraco?

Não, isso eu não penso de modo algum! Estou convencido que Durand já fez um bom trabalho, mesmo se não for visível até agora. Também tenho que dizer que já introduzimos Durand ao trabalho como treinador antes de ele começar a fazer o trabalho oficialmente. Por isso, ele logo soube o que tem de fazer. Mesmo se ele for criticado, eu vou estar do lado de Durand – acredito totalmente na qualidade dele como treinador! Infelizmente, ele só não apanhou o melhor momento, pois a equipa está mais fraca e portanto, ele não tem um trabalho fácil. Mas estou certo de que Durand ainda vai mostrar que vale a pena apostar nele.

O que pensa sobre o novo jogador Philip Niblick?

Niblick mostrou logo no jogo do sábado com os 2 golos que foi correcto comprá-lo. Fiquei muito feliz quando o vi jogar!

Como espera jogar no sábado contra o Old Big Boys United?

Ainda estamos a planear os próximos 2 jogos, por isso ainda não posso dizer nada sobre isso. Mas é claro que uma vitória seria ideal.

Muito obrigado!

 


 

Die Saison begann letzte Woche für F.C. Carlsrue mit einem 7:0 im Pokalspiel gegen lagartosFC. Es folgte ein 2:2 am Samstag im Ligaspiel gegen Briosa_2007. Gestern erreichte die Mannschaft ein 4:3 gegen AAE_TEAM im 2. Pokalspiel. Dem Präsidenten des Vereins wurden einige Fragen zum Saisonstart gestellt.

Was sagen Sie zu dem Saisonstart des F.C. Carlsrue?

Nun ja, wenn ich ehrlich bin, hatte ich mir doch einen etwas besseren Start erhofft. Dass wir das 1. Pokalspiel hoch gewinnen würden, war klar, aber wir hatten gehofft, auch in der Liga mit einem Sieg starten zu können, zumal das Spiel bei uns zu Hause stattgefunden hat. Obwohl Briosa schon vor unseren Toren 3 große Chancen hatten, lagen wir ja letzten Endes sogar bis zur 73. Minute sogar 2 Tore vorne, aber dann konnte der Gegner leider noch zwei Tore schießen… In dem gestrigen Pokalspiel war es dann auch so, dass bis zum Ende nicht klar war, ob wir nun gewinnen würden. Wir hatten gehofft, dass es ein klarerer Sieg werden würden und nun können wir froh sein, eine Runde weiter zu sein. Aber das alles bestätigt, was ich schon vorher gesagt habe: Das Team ist momentan geschwächt und somit wird diese Saison nicht leicht.

Denken Sie, dass der vor kurzem vollzogene Trainerwechsel zu diesem wenig überzeugenden Start beigetragen hat?

Das glaube ich nun wirklich nicht. Ich bin überzeugt, dass Durand bereits gute Arbeit geleistet hat, auch wenn man das noch nicht sehen mag. Dazu muss ich auch sagen, dass Durand schon vor der Beförderung von uns in die Trainerarbeit eingelernt wurde und er somit gleich wusste, was er zu tun hat. Auch wenn Kritik an ihm aufkommen mag, werde ich ihm deshalb zur Seite stehen – ich glaube fest an seine Fähigkeiten als Trainer! Er hat nur leider einen Zeitpunkt erwischt, an dem das Team geschwächt ist und damit hat er es nicht gerade leicht. Aber ich bin sicher, dass Durand noch zeigen wird, dass es sich lohnt, auf ihn zu setzen.

Wie bewerten Sie den Neuzugang Philip Niblick?

Niblick hat im Spiel am Samstag mit den 2 Toren gleich gezeigt, dass es richtig war, ihn zu holen. Ich war sehr glücklich, als ich ihn spielen gesehen habe!

Wie erwarten Sie am Samstag gegen Old Big Boys United zu spielen?

Die Planungen zu den nächsten 2 Spielen laufen noch, deshalb kann ich dazu noch nichts sagen. Allerdings wäre natürlich ein Sieg ideal.

Vielen Dank!

1

Blogue inaugurado ***** Blog eröffnet

Por este meio o F.C. Carlsrue, clube de Hattrick, inaugura este blogue no qual vai haver notícias sobre o clube várias vezes ou de vez em quando. Como neste artigo, estas notícias vão aparecer em português e alemão.

 


 

Hiermit eröffnet der Hattrick-Verein F.C. Carlsrue diesen Blog, in dem es öfters oder weniger oft Neuigkeiten zu den Geschehnissen in dem Verein geben wird. Diese werden, wie in diesem Blog-Eintrag, auf Portugiesisch und auf Deutsch erscheinen.