Archive for January, 2014

0

Unkelbach schießt AntiGE Front ab

Der Fischmunder Jung Jerry Unkelbach ist mittlerweile 28 Jahre alt und ist schon in der elften Saison bei seinem 1.FCF. Die meisten seiner knapp 200 Spiele, die er als Profi bisher bestritt, waren Freundschaftsspiele, doch wenn man ihn braucht, ist er da. So auch am Samstag: Unkelbach spielte das erste Mal seit fast zwei Monaten die vollen 90 Minuten und erzielte einen lupenreinen Hattrick. Die beiden Treffer von Alviggi und Caviezel machten das 5-1 gegen AntiGE Front perfekt.

Geschäftsführer Pelzlbauer lobte den dreifachen Torschützen am Rande der Präsentation des auf 50.000 Plätze erweiterten Volksparkaquariums: “Seine Einstellung ist grandios. Er tut alles für die Mannschaft und stellt sich, wenn es sein muss, auch hinten an. Solche Spieler braucht jedes Team!”
Mit der Stadionerweiterung schaffte sich der Verein eine Reserve, um auch in ferner Zukunft allen Fans Platz bieten zu können.

0

Pokalaus in Runde 5

Fischmund schied am gestrigen Abend mit einem 0-3 gegen Hubinhos aus dem Pokal aus. Zuvor war der Verein 14 Spiele in Folge ungeschlagen.

“Uns war klar, dass wir im Pokal in der nächsten Zeit die Endstation erreichen würden. Am Ende war es eventuell ein wenig unglücklich aber nicht unverdent. Wir wünschen dem Gegner weiterhin viel Erfolg! Positiv ist, dass unsere Spieler, die in den letzten Wochen zu kurz kamen, nun wieder Spielpraxis sammeln können.”, sagte Trainer Polzer.
40.000 Zuschauer wollten das Pokalspiel im Stadion erleben, das Volksparkaquarium war seit Monaten mal wieder restlos ausverkauft. Am Ende waren die Fans ein wenig enttäuscht: “Das sind außergewöhnliche Wochen: Wir haben sechs Heimspiele in nur drei Wochen. Ich war bei den bisherigen fünf immer da, doch jetzt nach der Schlappe werde ich Samstag mal zu Hause bleiben.”

Das Spiel gegen AntiGE Front wird das letzte vor dem Abschluss der Stadionerweiterung sein.

0

Pelzlbauer darf weitermachen – Fischmund dreht das Spiel

Bei der Mitgliederversammlung am Wochende wurde Geschäftsführer Pelzlbauer im Amt bestätigt. Der in der letzten Saison in Kritik geratene Ex-Stürmer konnte mit den jüngsten Erfolgen überzeugen und erlangte die nötige Stimmmehrheit. Dies lag wohl auch nicht zuletzt daran, dass der lange Zeit als Gegenkandidat gehandelte ehemalige Trainer Mayorga nicht kandidierte. Er sagte: “Auch wenn ich das Vorgehen in der letzten Saison noch immer nicht gutheiße, wäre es schlecht, den Verein schon wieder zu verändern. Rückblickend muss man sagen, dass die Entscheidungen in der Sache richtig waren.”

Auf dem Spielfeld konnte Fischmund auswärts bei Schapdetten ein 0-2 in ein 4-2 drehen. Erst nach der Einwechslung von Andreja Ćalić, drehten die Gäste auf und erzielten drei Treffer in sechs Minuten.

Morgen ist IV.-Ligist Hubinhos zur fünften Runde im Pokal zu Gast auf der Baustelle Volksparkaquarium, es dürfte eine hart umkämpfte Partie werden.

0

Beeindruckende Woche

Fischmund surft momentan auf der Euphoriewelle: Nach dem 8-2 Pokalerfolg und dem damit verbundenen Einzug in die vierte Runde schickte der 1.FCF den FC Huckihausen mit 5-0 nach Hause und steht nach drei Spielen an der Tabellenspitze.
Christian Mustin traf dabei das erste Mal in seiner Karriere drei Mal in einem Spiel.
Trainer Polzer versuchte ein wenig zu bremsen: “Es sieht grade richtig gut aus, das stimmt. Aber das kann schnell wieder vorbei sein, das sollten wir letztes Jahr gelernt haben.”
Das aktuelle Hoch des Vereins spielt Geschäftsführer Pelzlbauer vor der Abstimmung über seinen Posten am nächsten Wochenende in die Karten. Es scheint, als hätte er mit seinem umstrittenen Trainer- und Konzeptwechsel das Team wieder auf die Erfolgsspur gelotst. Zudem zauberte er mit dem überraschenden Ausbau des Volksparkaquariums auf 50.000 Plätze ein Ass aus dem Ärmel: “Das Bauvorhaben zeigt, wohin wir den Verein bringen wollen.”

0

Unentschieden beim Ligadebüt

Das erste Ligaspiel neuen Trainers Polzer endete 1-1 gegen Borussia Fondation.

Der Niederländer schätzte das Spiel so ein: “Die Voraussetzungen vor diesem Spiel waren komplett anders als noch in der letzten Saison. Mir ist das Unentschieden eigentlich zu wenig. Wenn man sich ansieht, wie wir mit unseren Chancen umgegangen sind, können wir nicht zufrieden sein. Glückwunsch aber an unsere Gegner. Ihre Taktik ist voll aufgegangen.”
Die Gäste ließen Fischmund kaum zu Chancen kommen und nutzten ihre einzige eiskalt aus.

Geschäftsführer Pelzlbauer sagte: “Wir sind hervorragend in die Saison gestartet und haben am Dienstag auch noch die Chance in die vierte Pokalrunde einzuziehen. Fast noch mehr freut mich, dass sich die Mannschaft momentan wieder auf ihre Arbeit konzentrieren kann, da nicht so ein Trubel abseits des Rasens ist.”

Dem Pokalspiel folgt am nächsten Samstag das dritte Heimspiel in sieben Tagen gegen den FC Huckihausen.

0

Trainerwechsel zum Jahreswechsel

Drei Auswärtsspiele in der noch jungen Saison – drei Siege. Fischmund ist durchaus erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Kurz vor Jahresende gab es dann den angekündigten Trainerwechsel. Unter dem neuen Coach Polzer feierte der Verein mit dem 0-2 Sieg bei Aqua Vitale den größten Erfolg im Pokal: den Einzug in die dritte Runde.
Der Niederländer wollte davon jedoch wenig hören: “Der Einzug in die dritte Runde hat nichts mit mir zu tun, das ist noch meinem Vorgänger Juan Sebastián zu verdanken. Wir wollen uns auf die Liga konzentrieren und am zweiten Spieltag nachlegen.”

Nach dem 1-2 Erfolg bei asklipios soll nun der erste Heimsieg im ersten Heimspiel gegen Borussia Fondation gelingen.

Auch beim 1.FCF II gab es einen Trainerwechsel der Italiener Pomatta übernahm das Amt von Bo Schramberg.

Es bleibt noch allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2014 zu wünschen!