1.FCF Archive

0

Abwärtstrend

Nach zufriedenstellendem Saisonauftakt verlor der 1.FCF die letzten drei Pflichtspiele in Folge. Erst hatte Fischmund bei Tabellenführer Frankfurt keine Chance, darauf folgte das Pokal-Aus in Runde 4. Am letzten Samstag gab es dann mit 2-4 die erste Heimniederlage der Saison gegen Kessel.
“Nur drei Punkte aus vier Spielen ist natürlich viel zu wenig. Am letzten Wochenende haben wir das Spiel trotz über einer Stunde in Unterzahl eigentlich im Griff gehabt, haben aber keine zwingenden Torszenen produzieren können. So verlierst du das Ding halt unglücklich.”, meinte Trainer Polzer.
Die Euphorie, die der Aufstieg mit sich brachte, ist längst verflogen: Die meistens Fans sind vom Auftreten ihrer Mannschaft enttäuscht und auch am kommenden Spieltag werden dem eigenen Team bei ACKERJOE nur Außenseiter-Chance beigemessen.
Torhüter Klumpp weiß aber: “Das Spiel ist ernorm wichtig, eine weitere Niederlage darf uns nicht passieren.”

0

Derbysieg

Mit einem deutlichen 4-1 konnte sich Fischmund gestern im Niedersachsenderby gegen Telgte durchsetzen.
Ein Doppelpack von Buchheit brachte den 1.FCF schon im ersten Durchgang auf die Siegerstraße, ehe nach einem Tor von Kapitän Grajcár Neuzugang Schieb nur drei Minuten nach seiner Einwechslung den Schlusspunkt setzen konnte.

“Der Erfolg ist gut für den gesamten Verein. Wir haben früh in der Saison den ersten Sieg eingefahren und uns so den Druck ein wenig nehmen können. Auch wenn erst zwei Spiele gespielt wurden, zeichnet sich ab, dass das Feld eng zusammen bleiben wird. Deshalb ist es wichtig, dass wir das Volksparkaquarium zu einer Festung werden lassen und zu Hause keine Punkte abschenken!”, sagte Trainer Polzer.

Am Dienstag steht die nächste Pokal-Reise nach Bayern an. VI.-Ligist Straubing Kickers könnte das Team vor eine schwere Aufgabe stellen.

0

Niederlage zum Auftakt

Das erste Ligaspiel der Saison verlor der 1.FCF mit 1-3 bei Mitaufsteiger Blutgrätsche.
Trainer Polzer: “Die Liga hat ein anspruchsvolles Niveau, aber ich bin der Meinung, dass ihr fast jeder jeden schlagen kann. Das wird noch eine spannende Saison werden. Wir lassen uns nicht von der Auftaktniederlage aus der Ruhe bringen. Unser Ziel ist es, am Ende der Saison auf einem Relegationsplatz zu stehen und dafür müssen wir nur zwei Teams hinter uns lassen.”

Erfreulicher ist hingegen die Nachricht, dass die Mannschaft nach den 8-1 und 4-1 n.V. Auswärtssiegen bei zwei VIII.-Ligisten die dritte Pokalrunde erreichen konnte.
Geschäftsführer Pelzlbauer: “Wir wollen natürlich so weit wie möglich kommen. Der Pokal hat uns letztes Jahr nette Zusatzeinnahmen verschafft, dieses Jahr ist es bis jetzt leider etwas magerer ausgefallen.”

Am Samstag kommt Telgte, das am ersten Spieltag überzeugte, zum Niedersachsenderby ins Volksparkaquarium.

0

Fischmund feiert Titel und Aufstieg

Tausende Fans feierten bis in die Morgenstunden, denn ihr 1.FC Fischmund holte sich durch ein 10-0 gegen asklipios und durch die Schützenhilfe von Huckihausen den schon verloren geglaubten Meisterschaftstitel und schaffte den direkten Aufstieg.

Der Titel wird unter der Woche auf dem Rathausmarkt präsentiert werden, am heutigen Sonntag kommt der 1. FC Knechthausen in den Volkspark, um den Triumph mit dem 1.FCF bei einem Spielchen zu feiern.

Weiteres zu den Geschehnissen des letzten Spieltags gibt es hier: (http://hattrickunited.org/fischmund/?p=688)

Allen Mitstreitern der Liga VI.653, insbesondere den punktgleichen Teams von Fondation und Huckihausen, wünschen wir in Zukunft viel Erfolg und alles Gute!

0

Fischmund zittert: Verspielt der 1.FCF erneut die Meistschaft?

Am 12. Spieltag kassierte der 1.FCF die erste Niederlage der Saison. Klingt zunächst nach der hervorragenden Spielzeit, die der Verein auch tatsächlich gespielt hat, doch die 5-4 Niederlage gegen Huckihausen kam zum unpassendsten Zeitpunkt, den man sich nur vorstellen kann.
“Wir haben uns nun vor dem Spitzenspiel gegen Fondation unnötig unter Druck gesetzt. Jetzt müssen wir zwingend punkten, wenn wir oben bleiben wollen.”, sagte Trainer Polzer, der nach dem Abpfiff mit der Niederlage harderte: “Ein Unentschieden wäre hier allemal drin gewesen.”
Bei den Anhängern kommen derweil Erinnerungen an die Saisons 51 und 52 hoch. Beide Male schienen Titel und Aufstieg sicher, doch der 1.FCF verspielte die Meisterschaft in den letzten Spielen. Vor dem schweren Auswärtsspiel in der kommenden Woche fürchten einige Fans, dass sich die Geschichte wiederholen könnte.

0

Mit Schwung auf die Zielgrade

Den beiden deutlichen Siegen gegen AntiGE Front und Fortuna Schapdetten schoss sich der 1.FC Fischmund für den Endspurt im Finale um die Meisterschaft warm.

“Ohne den letzten Gegner zu nahe treten zu wollen, aber in den kommenden beiden Wochen warten zwei Gegner eines anderen Kalibers auf uns.”, sagte Trainer Polzer. “Es ist wichtig, dass wir die beiden nächsten Auswärtsspiele gut und erfolgreich gestalten, sonst setzen wir die gesamte Arbeit der bisherigen Saison in den Sand. Wenn wir gegen Huckihausen und Fondation mindestens vier Punkte holen, sollte das für den Titel reichen.”
Es ist das erste Mal in dieser Saision, dass der Trainer vom Titel spricht. Noch ist das Rennen offen, theoretisch haben die ersten drei Mannschaften noch eine Chance auf die Meisterschaft.

Den Schwung des Titelgewinns im StaFi-Cup IV unter der Woche möchte der 1.FCF nun in die nächsten Partien mitnehmen.

0

Unkelbach schießt AntiGE Front ab

Der Fischmunder Jung Jerry Unkelbach ist mittlerweile 28 Jahre alt und ist schon in der elften Saison bei seinem 1.FCF. Die meisten seiner knapp 200 Spiele, die er als Profi bisher bestritt, waren Freundschaftsspiele, doch wenn man ihn braucht, ist er da. So auch am Samstag: Unkelbach spielte das erste Mal seit fast zwei Monaten die vollen 90 Minuten und erzielte einen lupenreinen Hattrick. Die beiden Treffer von Alviggi und Caviezel machten das 5-1 gegen AntiGE Front perfekt.

Geschäftsführer Pelzlbauer lobte den dreifachen Torschützen am Rande der Präsentation des auf 50.000 Plätze erweiterten Volksparkaquariums: “Seine Einstellung ist grandios. Er tut alles für die Mannschaft und stellt sich, wenn es sein muss, auch hinten an. Solche Spieler braucht jedes Team!”
Mit der Stadionerweiterung schaffte sich der Verein eine Reserve, um auch in ferner Zukunft allen Fans Platz bieten zu können.

0

Beeindruckende Woche

Fischmund surft momentan auf der Euphoriewelle: Nach dem 8-2 Pokalerfolg und dem damit verbundenen Einzug in die vierte Runde schickte der 1.FCF den FC Huckihausen mit 5-0 nach Hause und steht nach drei Spielen an der Tabellenspitze.
Christian Mustin traf dabei das erste Mal in seiner Karriere drei Mal in einem Spiel.
Trainer Polzer versuchte ein wenig zu bremsen: “Es sieht grade richtig gut aus, das stimmt. Aber das kann schnell wieder vorbei sein, das sollten wir letztes Jahr gelernt haben.”
Das aktuelle Hoch des Vereins spielt Geschäftsführer Pelzlbauer vor der Abstimmung über seinen Posten am nächsten Wochenende in die Karten. Es scheint, als hätte er mit seinem umstrittenen Trainer- und Konzeptwechsel das Team wieder auf die Erfolgsspur gelotst. Zudem zauberte er mit dem überraschenden Ausbau des Volksparkaquariums auf 50.000 Plätze ein Ass aus dem Ärmel: “Das Bauvorhaben zeigt, wohin wir den Verein bringen wollen.”

0

In Erwartung einer ruhigen Saison

Nach dem turbulenten letzten Jahr hofft man beim 1.FCF auf eine ruhigere Saison. Grade neben dem Platz soll es weniger Aufregung geben. Wie bereits angekünfigt, stellt Geschäftsführer Pelzlbauer auf der Mitgliederversammlung Mitte Januar die ‘Vertrauensfrage’. Ob Trainerlegende Mayorga eventuell für den Posten bereitstünde, ist nicht bekannt.
Den Posten des Cheftrainers wird Siemon Polzer wie geplant in der Anfangsphase der Saison von Juan Sebastián übernehmen. Momentan bereitet er sich auf die Abschlussprüfung des Trainerlehrgangs vor.

Sportlich startete das Team erfolgreich in die neue Spielzeit: Dem 7-1 Auswärtssieg in der ersten Pokalrunde gegen Generation Azzlack soll nun am Wochenende der nächste Auswärtserfolg bei asklipios folgen.

Als Saisonziel wird dieses Jahr ein Platz unter den ersten Vier anvisiert, die Fans halten dies für realistisch: “Mehr kann man nach dem letzten Jahr nicht erwarten.”, sagte ein Fan.

0

1-0 Auswärtserfolg beim Tabellenletzten

Vor ein paar Saisons hätte man noch von einem Spitzenspiel gesprochen, doch bei der jüngsten Begegnung von Germania und Fischmund trafen zwei Teams aufeinander, die aktuell nicht mal mehr ansatzweise an jene Zeiten erinnern. Neuzugang Saudade sicherte dem 1.FCF mit seinem späten Treffer drei wichtige Punkte.

Derweil kommentierte Trainerlegende Mayorga die Arbeit seines ehemaligen Schützlings Pelzlbauer: Erik hat viel für den Verein und seine Fans getan, doch was er sich in letzter Zeit geleistet hat, ist indiskutabel. Seine Handlungen haben von wenig Fingerspitzengefühl gezeugt, ein Geschäftsführer muss mit offeneren Karten spielen! Seine Ansätze und seine Motivation sind löblich, seine Herangehensweise hatte wenig Klasse.”
In der Tat ebben die Rufe nach einem Wechsel auf der Geschäftsführerposition zwar aber, doch sie sind trotz der letzten beiden Siege nach wie vor deutlich zu vernehmen.