Laibach Archive

0

Sieg gegen den Meister

Zum Saisonabschluss konnte sich der 1.FCF über einen 3-0 Heimsieg über den alten und neuen Meister Laibach freuen.
Caviezel wurde zudem mit 12 Toren Torschützenkönig der Liga, Sturmpartner Grajcár traf nur einmal weniger.

Trainer Salata: “Am Ende der Saison haben uns nur zwei Tore zum Titel gefehlt, die wir heute auch durchaus hätten erzielen können. Das ist natürlich ärgerlich, aber wir haben eine starke Saison gespielt, in der ein Team halt besser war. Wir gratulieren Laibach zum Titelgewinn und wünschen ihnen viel Erfolg in Liga V.!”
Morgado: “Nach nun drei Jahren in Folge auf dem zweiten Platz sind wir nun wohl nächstes Jahr mal mit dem Titel dran. Spaß beiseite: Wir müssen abwarten, wie sich die Liga entwickelt und dann das Saisonziel neu ausloten. Für’s Erste bin ich froh, dass wir das einzige Team sind, das gegen den Meister gewinnen konnten.”

0

Keine Veränderung

Der 1.FC Fischmund konnte das Niedersachsenderby bei Gibrmirdiekirsche mit 5-2 gewinnen.
Da Reckenfeld jedoch Laibach nicht wie gehofft ärgern konnte, gibt es keine Veränderung an der Tabellenspitze: 3 Punkte und 9 Tore trennen den 1.FCF von der Sensation.

Trainer Salata: “Die Chance ist da, aber sie ist fast Null. Wir müssten schon mit fünf Toren Unterschied gegen Laibach gewinnen und das ist bis jetzt noch nie passiert. Das gehört also ins Land der Träumereien.”
Spielmacher Morgado, der heute 90 Minuten auf der Bank geschont wurde, sagte: “Wenn die Meister werden, wollen wir wenigstens den direkten Vergleich für uns entscheiden!”

Das Spitzenspiel zum Saisonabschluss wird am kommenden Samstag im Volksparkaquarium stattfinden. Das Team möchte sich mit einer ordentlichen Vorstellung vor heimischer Kulisse aus der Saison verabschieden.

0

Chance aufrecht erhalten

Durch je zwei Tore von Caviezel und Salla sowie einen Treffer von Grajcár konnte der 1.FC Fischmund am Samstag Reckenfeld mit 5-0 bezwingen.

“Wir tun weiterhin, was in unserer Macht steht. Allerdings würde es an ein Wunder grenzen, wenn wir es doch noch auf den ersten Platz schaffen sollten. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, werden wir solang es möglich ist, auf die Sensation hoffen.”, meinte Torschütze und Kapitän Grajcár.
Tasächlich müsste der 1.FCF die letzten beiden Saisonspiele, darunter auch das direkte Duell gegen den Tabellenführer, für sich entscheiden und zusätzlich auf dessen Ausrutscher im kommenden Spiel hoffen. Bei Punktgleichheit steht Fischmund mit dem neun Tore schlechteren Torverhältnis da.

“Bevor wir überhaupt über die Chance auf den Titel reden können, müssen wir das Derby gegen Gibmirdiekirsche am Samstag gewinnen.”, sagte Trainer Salata.

0

Geht noch was nach oben?

Am Tag nach dem 2-1 Auswärtserfolg bei Germania herrschte auf dem Vereinsgelände des 1.FCF gute Stimmung, obwohl sich die Mannschaft trotz Hitze am Vormittag zu ein paar Stabilisierungsübungen traf.

Trainer Salata: “Während die Presseabteilung sich ‘ne Sommerpause gegönnt hat, haben wir hier weiter gearbeitet. Der zweite Platz sollte uns sicher sein und das Unentschieden vom Tabellenführer gestern macht so richtig gute Laune.”
Der Rückstand auf Rang 1 beträgt somit nur noch drei Punkte.
Kapitän Grajcár sagte: “Natürlich fängt man jetzt ein wenig das Träumen an, aber Laibach spielt eine fantastische Saison und hatte bis gestern auch immer das nötige Quäntchen Glück. Wir standen dieses Jahr noch nicht ganz oben, einmal würde mir aber auch schon reichen. Das liegt jedoch nicht in unserer Hand, wir müssen auf die anderen hoffen.”

Am nächsten Samstag ist Reckenfeld zu Gast, die Statistik ist bisher sehr ausgeglichen.

0

Ein gewonnener Punkt

Mit einem 1-1 beim Titelträger Laibach konnte der 1.FCF heute recht erfolgreich in die neue Saison starten.

“Wir haben momentan einen sehr schmalen Kader, grade im defensiven Bereich. Dass sich Neuzugang Salla im Pokalspiel verletzt hat und heute nicht einsatzbereit war, hat uns dann in noch größere Schwierigkeiten gebracht. Unter diesen Umständen können wir mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein, für mich ist das ein gewonnener Punkt.”, sagte Trainer Salata.

Am Dienstag reist das Team nach Passau, um in der zweiten Pokalrunde anzutreten. Ob der Trainer das Risiko eingeht, dass sich weitere Stammspieler verletzen könnten, ist unwahrscheinlich.
Kommenden Samstag steigt dann seit langer Zeit mal wieder ein Niedersachsen-Derby im Volksparkaquarium gegen Aufsteiger Gibmirdiekirsche.
Bis dahin hoffen die Fans auf mindestens einen Neuzugang.

0

Runde 1 traditionsgemäß überstanden

Wie bis jetzt in jedem Pokalwettbewerb zog der 1.FC Fischmund in die zweite Runde ein. Dieses Jahr war es mit einem 2-3 Auswärtserfolg über VIII.-Ligist Cologne Warriors FC jedoch denkbar knapp.

Vor der neuen Saison weht ein etwas anderer Wind als noch zuletzt: Mehrere namenhafte Spieler verließen den Verein, nur ein Spieler wurde bis jetzt verpflichtet.
“Das Ende der letzten Saison war doch sehr bitter für uns. Die Liga jetzt ist nochmals stärker geworden und wir müssen sehen, dass wir den Anschluss nicht verlieren. Wir wollen das Team in der Breite verstärken und nach Möglichkeit unseren Nachwuchskräften die ein oder andere Chance gewähren. Da muss das Sportliche mal auf der Strecke bleiben. Wir werden mit Sicherheit nicht noch einmal eine so starke Saison spielen können.”, sagte Geschäftsführer Pelzlbauer.

Ob vor dem Spiel gegen Meister Laibach noch ein Neuzugang präsentiert werden kann, ist aufgrund der finanziellen Lage fraglich.

0

Der Titel ist zum Greifen nah

Der 4-0 Sieg im Spitzenspiel gegen Laibach glich einer Demonstration. “Wir hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Wenn man so spielt, kann man auch mal einen Elfer verschießen.”, sagte Trainer Salata.
Der 1.FCF steht damit zwei Spieltage vor Schluss mit vier Punkten Vorsprung auf dem ersten Rang, drei Plätze vor dem erklärten Saisonziel. “Die Saison gleicht bis jetzt einem Traum, es läuft einfach alles. Wir müssen jetzt konzentriert weiter arbeiten und uns nächste Woche den Sieg und damit den Titel holen!”, meinte Doppeltorschütze Caviezel.

Unterdessen zeichnet sich der Abschied vom langjährigen Leistungsträger Václav Toráč ab. Gefragt nach seiner Einschätzung zum heutigen Erfolg, antwortete er nur: “Es war schön, nochmal vor ausverkauftem Haus getroffen zu haben.”

Am nächsten Wochenende kann Fischmund mit einem Sieg bei den abstiegsbedrohten Tigers mit einem Sieg den Titelgewinn klar machen.

0

Leicht glücklicher Auswärtserfolg

Mit 1-0 konnte sich der 1.FCF ein wenig glücklich bei asklipios durchsetzen. Schütze des goldenen Tores war Igor Caveziel.
“Wir haben am Ende mit etwas Glück gewonnen. Aber man muss auch sehen, dass wir die größeren Spielanteile hatten und mehr Torchancen herausgespielt haben. Jetzt sind wir in einer komfortablen Lage für das Spitzenspiel am kommenden Samstag. Hoffentlich kann ich dann wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen. Wenn wir da nicht gewinnen, könnte sich sogar noch ein Dreikampf an der Spitze entfalten.”, sagte Trainer Salata.
Christian Mustin wollte von einem glücklichen Sieg nichts wissen: “Glücklich? Das war eine Kampfansage an Laibach!”
Der gesperrte Kapitän Grajcár sagte: “Wir sind heiß auf das Spiel, wir wollen zu Hause eine Vorentscheidung im Titelkampf herbeiführen. Ich denke, wir haben sehr gute Chancen!”

0

Zurück an der Spitze!

Was für ein Ostergeschenk! Neben dem eigenen 5-0 Auswärtserfolg feierte der 1.FCF den 4-1 Sieg von Inferno über Laibach. Das Team von Trainer Salata ist dadurch wieder auf den ersten Tabellenplatz gerutscht.
“Das war natürlich so nicht geplant, aber wir wollen uns nicht beschweren. Jetzt haben wir es selbst in der Hand uns da oben zu halten. Jetzt brechen die beiden entscheidenen Wochen im Kampf um die Meisterschaft an. Wir müssen nächste Woche gegen asklipios alles geben, damit wir eine gute Ausgangsposition vor dem direkten Duell haben.”, meinte der Übungsleiter.
“Wir stehen da, wo wir hingehören!”, sagte Mustin. Er ist neben Buchheit und Warwood einer von drei Leistungsträgern, den eine Gelbsperre droht. Hinzu kommt die rote Karte von Kapitän Grajcár und der verletzungsbedingte Ausfall des Flügelspielers Masselbett.
Salata: “Es wir knapp, aber die Personaldecke hält im Moment noch.”

0

Fischmund auf Kurs

Unter der Woche schied der 1.FCF in der zweiten Runde aus dem Pokal aus. Die Niederlage war einkalkuliert, die Höhe für einige dann aber doch demoralisierend.

Gestern konnte Fischmund im ersten Heimspiel der neuen Saison einen 2-0 Erfolg über Aufsteiger Tigers feiern. “Ein durch und durch verdienter Sieg. An der Chancenverwertung können wir noch arbeiten, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden.”, sagte Torschütze Caviezel.
“Ich freue mich, dass wir bis jetzt noch ohne Gegentor geblieben sind. Nächste Woche müssen wir zu Laibach, einem meiner Favoriten auf den Meistertitel. Das wird eine schwere Aufgabe, doch wir haben letzte Saison zweimal gezeigt, dass wir sie besiegen können.”, meinte Trainer Salata. Des weiteren sagte er: “Das wird ein 6-Punkte-Spiel. Wenn wir gegen Laibach gewinnen können, haben wir uns schon früh in der Saison ein kleines Polster verschafft.”