Mayorga Archive

0

Hall of Fame – Rafael Mayorga

Rafael Mayorga (57992884)

Mayorga
Dieser ehemalige Spieler ist 70 Jahre und 91 Tage alt und wurde im Alter von 60 Jahren in die Hall of Fame aufgenommen.

“Ich hatte eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit beim 1.FCF. Die neue Aufgabe mit den Jugendspielern ist eine tolle Herausforderung für mich!”

Aktuelle Karriere: Jugendtrainer
Letzter Verein: 1.FC Fischmund
Aufgenommen am: 30.06.2012
Im Verein seit: 12.03.2011
Saisons im Verein: 5
Tore (Karriere): 0
Hattricks (Karriere): 0
Spiele für den Verein: 0
Beste Leistung:
Bestes Spiel: 0
Letztes Spiel für den Verein: 0
Vorherige Vereine: Hat 1.FC Fischmund während seiner gesamten Karriere die Treue gehalten!
Denkwürdigstes Spiel: 333470224
Der Peruaner führte den Verein zu zwei Aufstiegen. Nach dem Aufstieg in Liga VII. verlängerte Mayorga seinen Vertrag mit dem 1.FC Fischmund nicht und zog sich vorerst aus der Fußballwelt zurück. Nebenbei moderierte er eine Weile gelegentlich für einen peruanischen Regionalsender. Im Frühjahr 2015 kehrte er als Jugendtrainer zum 1.FCF zurück.
0

In Erwartung einer ruhigen Saison

Nach dem turbulenten letzten Jahr hofft man beim 1.FCF auf eine ruhigere Saison. Grade neben dem Platz soll es weniger Aufregung geben. Wie bereits angekünfigt, stellt Geschäftsführer Pelzlbauer auf der Mitgliederversammlung Mitte Januar die ‘Vertrauensfrage’. Ob Trainerlegende Mayorga eventuell für den Posten bereitstünde, ist nicht bekannt.
Den Posten des Cheftrainers wird Siemon Polzer wie geplant in der Anfangsphase der Saison von Juan Sebastián übernehmen. Momentan bereitet er sich auf die Abschlussprüfung des Trainerlehrgangs vor.

Sportlich startete das Team erfolgreich in die neue Spielzeit: Dem 7-1 Auswärtssieg in der ersten Pokalrunde gegen Generation Azzlack soll nun am Wochenende der nächste Auswärtserfolg bei asklipios folgen.

Als Saisonziel wird dieses Jahr ein Platz unter den ersten Vier anvisiert, die Fans halten dies für realistisch: “Mehr kann man nach dem letzten Jahr nicht erwarten.”, sagte ein Fan.

0

Meisterschaftsentscheidung vertagt

Fischmund konnte am Samstag ein 1-1 beim Tabellenführer erkämpfen und vertagte damit die Entscheidung im Kampf um den Titel auf den letzten Spieltag. Anders als in den letzten Jahren hat die Mannschaft jedoch seit langer Zeit schon keine Chance mehr auf den Titelgewinn.

“Zugegeben, ein spannendes Saisonfinale ist etwas anderes, aber wir wollten nicht den Meistermacher spielen. Am Samstag interessiert uns auch nicht, wer Meister wird, wir wollen dieses Seuchenjahr versöhnlich mit einem möglichst hohen Heimsieg beenden.”, sagte Unkelbach, der mal wieder zu einem Einsatz in der Liga kam.

Abseits des Platzes ging es entpsrechend ruhiger zu. Die meisten Fans haben ihren Ärger vergessen, es gibt wieder Eintritte in den Verein.
Geschäftsführer Pelzlbauer positionierte sich nicht zu den von Trainerlegende Mayorga erhobenen Vorwürfen: “Wir konzentrieren uns jetzt nur auf Samstag. Über alles andere können wir nach der Saison reden.”

0

Klassenerhalt

Vor der Saison hatte man nach dem 12. Spieltag auf andere Schlagzeilen gehofft, doch erst das 2-0 gegen Reckenfeld sicherte Fischmund den Verbleib in der Spielklasse.

“Ich kann nur immer wieder betonen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich kann die Kritiker verstehen, die sich Sorgen um den Erfolg machen. Wir haben hier aber ein langfristiges Konzept, an dem wir festhalten. Der Erfolg kommt dann von alleine. Hier geht es auch nicht um meine Person, sondern um das Wohl des Vereins.”, sagte Geschäftsführer Pelzlbauer. Man merkt, dass die letzten Wochen nicht spurlos an ihm vorübergegangen sind.
Kapitän Grajcár spielte noch mit ihm zusammen: Erik ist ein feiner Kerl, ihm wird momentan Unrecht getan.”
Trainerlegende Mayorga erhebt weiterhin schwere Vorwürfe: “Ich glaube, ihm ist die neue Rolle etwas zu Kopf gestiegen. Er hat seinen ehemaligen Chef Salata nur beseitigt, um seine Macht zu demonstrieren.”

0

Die Kurve zeigt nach oben

Fischmund konnte am Wochenende mit dem 2-2 bei asklipios den nächsten wichtigen Punkt einfahren.

Geschäftsführer Pelzlbauer zeigt sich zufrieden: “Die Kurve zeigt klar nach oben. Es wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, aber wir sind auf einem guten Weg. Die Mannschaft hat sich gefangen und arbeitet hervorragend. Jetzt wollen wir am kommenden Samstag zum vierten Mal in Folge ungeschlagen bleiben und unseren Fans einen Heimsieg bieten. Wenn uns das gelingt, bringen wir die Saison noch zu einem guten Abschluss.” Die Aussage seines ehemaligen Trainers Mayorga ließ er nicht unkommentiert: “Ich finde es etwas befremdlich, dass er das aus der Ferne so gut beurteilen kann. Wenn er hilfreiche Vorschläge hat, kann er sich gerne bei mir persönlich melden und das nicht über die Presse austragen.”
Die Aussage dürfte die Fans verwundern, da Pelzlbauer den jüngsten Trainerwechsel in der Öffentlichkeit abwickelte und dafür viel Kritik erntete.

0

1-0 Auswärtserfolg beim Tabellenletzten

Vor ein paar Saisons hätte man noch von einem Spitzenspiel gesprochen, doch bei der jüngsten Begegnung von Germania und Fischmund trafen zwei Teams aufeinander, die aktuell nicht mal mehr ansatzweise an jene Zeiten erinnern. Neuzugang Saudade sicherte dem 1.FCF mit seinem späten Treffer drei wichtige Punkte.

Derweil kommentierte Trainerlegende Mayorga die Arbeit seines ehemaligen Schützlings Pelzlbauer: Erik hat viel für den Verein und seine Fans getan, doch was er sich in letzter Zeit geleistet hat, ist indiskutabel. Seine Handlungen haben von wenig Fingerspitzengefühl gezeugt, ein Geschäftsführer muss mit offeneren Karten spielen! Seine Ansätze und seine Motivation sind löblich, seine Herangehensweise hatte wenig Klasse.”
In der Tat ebben die Rufe nach einem Wechsel auf der Geschäftsführerposition zwar aber, doch sie sind trotz der letzten beiden Siege nach wie vor deutlich zu vernehmen.

0

Knapper Pflichtsieg sorgt für ein wenig Ruhe

Mit 2-1 konnte der 1.FCF erstmals seit Wochen wieder ein Spiel für sich entscheiden und setzte sich ein kleines Stück vom Tabellenkeller ab.

Der in der Kritik stehende Geschäftsführer Pelzlbauer sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung: “Das waren turbulente Wochen, doch hier im Verein wird gute Arbeit geleistet. Wir ziehen wieder alle an einem Strang, das ist unglaublich wichtig. Auf Leistungen wie am Samstag wollen wir aufbauen.”
Zu Wort meldete sich unterdessen Trainerlegende Mayorga. Einige Anhänger brachten ihn als Geschäftsführer ins Gespräch. Er lieferte mit seinem Statement Stoff für neue Diskussionen: “Es wäre eine Ehre für mich zurückzukehren, ich hänge sehr an diesem Verein!”
Große Teile der Fans konnten mit dem Sieg jedoch etwas beruhigt werden, die Lage scheint sich zu stabilisieren, doch Fischmund ist noch lange nicht in ruhigem Fahrwasser.

0

Mayorga lässt Vertrag auslaufen

“Könnte immer so laufen, finde ich”, freute sich Christian Mustin über den spielfreien Samstagabend, nachdem klar war, dass der FC Emo 06 auch gegen den 1.FCF nicht antreten würde.
Das Spiel wurde folglich 0-5 für Fischmund gewertet.

Dennoch gab es an diesem entspannten Abend eine Überraschung. Trainer Rafael Mayorga gab bekannt, dass er seinen mit Ablauf des Tages auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird.
Er sagte: “Ich hatte eine schöne Zeit beim 1.FCF. Wir haben viele Erfolge feiern dürfen. Dieser Schritt fällt mir sehr schwer, doch er muss getan werden. Ich werde mir in nächster Zeit eine Auszeit gönnen und mich um meine Gesundheit kümmern. Ich wünsche meinem Nachfolger und dem Team alles Gute für die Zukunft.”
Nachfolger des 60jährigen Peruaners wird sein Assistent Dimitri Salata.

0

Ausgeschieden, aber gut verkauft

“Ich bin sehr zufrieden mit meinem Team! Sie haben die Taktik, die wir zuvor besprochen haben, perfekt umgesetzt. Natürlich muss ich an dieser Stelle auch Thys Sergooris loben, er hat das Unentschieden lange Zeit für uns festgehalten.”, zeigte sich Trainer Mayorga nach dem 0-1 n.V. in der zweiten Pokalrunde gegen Sparta Spandau zufrieden.
Die junge B-Elf des 1.FCF zeigte eine taktisch disziplinierte Leistung und konnte den favorisierten VI.-Ligisten aus Berlin bis zur 94. Minute hinhalten.

Niklas Buchheit:“Wir sollten den Gegner sehr früh stören und ihn nicht zu Chancen kommen lassen. Das hat auch sehr gut funktioniert und wenn sie doch einmal durchgekommen sind, dann war da noch unser Keeper im Weg. Sie waren uns klar überlegen und wir haben ehrlich nicht damit gerechnet, es in die Verlängerung zu schaffen. Ein Danke geht auch an die Fans, die uns trotz des wenig spektakulären Spiels über die gesamte Distanz voll unterstützt haben!”

0

Sieg zum Saisonstart

Der 1.FC Fischmund startete mit einem souveränen 2-0 Auswärtssieg beim Mitaufsteiger Gablenberg in die neue Saison.
“Wir wollten aus diesem Spiel drei Punkte mitnehmen und das ist uns gelungen. Wir sind auf einen starken Gegner getroffen. Am beeindruckensten war aber die Leistung vom gegnerischen Keeper, Ramón Comes. Ohne diesen Teufelskerl hätten wir vielleicht das ein oder andere Tor mehr getreten.”, analysierte Torschütze Morgado direkt nach dem Spiel.

Bevor am nächsten Samstag das erste Heimspiel der Saison gegen Dresden Neustadt tritt der 1.FCF am Dienstag in der zweiten Runde des Deutschland-Pokals an.
“Wir werden uns traditionell auch dieses Jahr in der zweiten Runde verabschieden, aber mehr wollen wir zur Zeit auch gar nicht erreichen.”, sagte Trainer Mayorga.