Morgado Archive

0

Hall of Fame – Jordano Morgado

Jordano Morgado (250479795)

Dieser ehemalige Spieler wurde im Alter von 37 Jahren in die Hall of Fame aufgenommen.

“Wenn man quasi seine gesamte Karriere bei einem Verein verbringt, wird er einfach ein Bestandteil von einem selbst. Fischmund ist so etwas wie meine zweite Familie geworden – ich hatte eine großartige Zeit hier! Es macht mich stolz, den Verein in den erfolgreichen Zeiten begleitet haben zu dürfen. Nun hoffe ich, dass ich den 1.FCF auch in meiner neuen Funktion weiter voran bringen kann.”

Aktuelle Karriere: Marketingchef
Letzter Verein: 1.FC Fischmund
Aufgenommen am: 09.03.2015
Im Verein seit: 19.08.2010
Saisons im Verein: 15
Tore (Karriere): 52
Hattricks (Karriere): 1
Spiele für den Verein: 290
Beste Leistung: **********
Bestes Spiel: 439520724
Letztes Spiel für den Verein: 512938350
Vorherige Vereine: ZANG FC
AB ARES
Denkwürdigstes Spiel: 368985762
Tiefer Boden und Dauerregen – keine guten Bedingungen für einen Ballzauberer wie Morgado. Seine technische Stärke konnte er so gut wie gar nicht ins Spiel einbringen. Dafür wusste er mit Einsatz zu glänzen. Obwohl er nach einem heftigen Foulspiel angeschlagen war, erzielte er das entscheidene 2-1 für Fischmund. Die kämpferisch vorbildliche Leistung machte in endgültig zur Vereinslegende.
0

Relegationssieg – Abschied einer Legende

Es war das erste Relegationsspiel in der Vereinsgeschichte und die Mannschaft vom 1.FCF stellte unter Beweis, dass sie dem Druck gewachsen ist. Mit dem verdienten 4-1 konnte man die verkorkste Saison versöhnlich abschließen.

“Wir haben uns die Situation selbst eingebrockt, sie aber auch selbst wieder gerade gerückt. Ich möchte mich bei den Fans für den ganzen Ärger der letzten Spielzeit entschuldigen. Jetzt ist es wichtig, dass wir die richtigen Schlüsse ziehen und uns in Ruhe auf die kommende Saison vorbereiten.”, meinte Routinier Mustin.

Den Erfolg nahm eine andere Fischmund-Legende als Anlass die Schuhe an den Nagel zu hängen. Mit 37 Jahren ist nach 290 Spielen in knapp 15 Saisons Schluss für Spielmacher Jordano Morgado. “Der Schritt ist mir sehr schwer gefallen, aber irgendwann musste ich ihn machen. Der Verein wird immer ein Teil von mir sein!”, sagte er.
Zur Freude der Fans bleibt ihre 10 dem Verein als Marketingchef erhalten.

0

Unsicherheit vor Saisonbeginn

In den letzten Monaten ist es sehr ruhig um den 1.FCF geworden. In der letzten Saison konnte man sich mit einem Punkt Vorsprung auf die Relegationsränge den Klassenerhalt sichern und geht nun in die dritte Spielzeit in Liga V.11.

Trainer Polzer fand überraschend offene Worte: “In der jüngeren Vergangenheit ist nicht viel im Verein passiert: Die Jugendarbeit liegt auf Eis, die Mannschaft wird älter und die Vereinsführung tut nur noch das Nötigste – der Verein war wohl noch nie so schlecht auf eine neue Spielzeit vorbereitet!”
In der Tat wirkt es so, als könnten die Verantwortlichen ihr Team nicht wirklich in der Konkurrenz einordnen.

“Es muss sich schnellstens etwas tun, sonst steigen wir ab. Der Klassenerhalt kann auch in diesem Jahr unser einziges Ziel bleiben!”, schlug Vereins-Urgestein Morgado Alarm.
Ob er Recht behalten wird, wird sich wohl bereits am Abend gegen Traktor Dittfurt abzeichnen.
Auf bessere Zeiten!

0

Direkter Abstieg abgewendet

Mit einem deutlichen 1-5 Auswärtssieg im Niedersachsenderby setzte sich der 1.FCF am Abend gegen Telgte durch und erreichte damit mindestens die Relegation.

“Ein nervenaufreibendes Spiel, das wir erst gegen Ende so deutlich für uns entscheiden konnten. Wir sind überglücklich es zumindest in die Relegation geschafft zu haben. Ich denke, dass wir uns das verdient haben. Nun ist nächste Woche noch alles möglich.”, sagte Kapitän Buchheit.
In der Tat liegt zwischen Platz 3 und 6 nur ein einziger Punkt.

Mit einem Sieg gegen Blutgrätsche würde man an ihnen vorbeiziehen und müsste darauf hoffen, dass Torf oder ACKERJOE gegen die Tabellenspitze nicht gewinnen. Man darf sich also auf ein extrem spannendes Saisonfinale im Volksparkaquarium freuen. Spielmacher-Oldie Morgado wird wegen einer gelb-roten Karte fehlen.

An dieser Stelle Glückwunsch an Frankfurt, die sich bereits jetzt den Titel sichern konnten!

0

Fischmund ist Meister!

29.03.2014, 19.45 Uhr: Das Volksparkaquarium steht Kopf – auf der Anzeigetafel wurde soeben bestätigt, dass der FC Huckihausen im Spitzenspiel Borussia Fondation mit 3-2 bezwingen konnte. Weil der 1.FCF zeitgleich ein 10-0 gegen asklipios herausspielen konnte, gelang ihnen am letzten Spieltag der Sprung zurück auf den ersten Platz. Nach drei Vizemeisterschaften und einem enttäuschenden vierten Rang im letzten Jahr wurde somit die erste Meisterschaft in der Liga VI.653 gewonnen, der darüber hinaus noch zum direkten Aufstieg in Liga V. reichte.

Ein Blick auf die Abschlusstabelle verrät, wie knapp sich Fischmund gegen die Konkurrenten durchsetzen konnte: Die ersten drei Teams haben jeweils 34 Punkte vorzuweisen, am Ende entschied das Torverhältnis. Hätte Fondation mindestens unentschieden gespielt, hätten sie den Titel auf jeden Fall mit nach Hause genommen. Folglich wurde die die Meisterschaft quasi durch ein Tor entschieden.

 

Morgado: “In Saison 51 sind wir wegen der schlechteren Differenz nicht aufgestiegen, diesmal hatten wir das bessere Ende für uns. Wir wussten, dass wir heute unser Spiel gewinnen würden, wollten unseren Fans aber einen versöhnlichen Abschluss der Saison bereiten. Natürlich haben wir noch auf den Titel gehofft, aber ehrlich gesagt habe ich nicht mehr wirklich dran geglaubt. Umso schöner war es dann, als uns die Nachricht aus Huckihausen erreicht hat. Einfach fantastisch, dass ich sowas im Herbst meiner Karriere noch miterleben darf!”

Pelzlbauer: “Die Mannschaft hat eine grandiose Saison gespielt und sich den Titel wirklich verdient. Aber auch unser Trainer Siemon Polzer hat einen riesigen Anteil am Erfolg, er hat das Team nach der verunglückten letzten Saison wieder in die Erfolgsspur gebracht. Hut ab aber auch vor der Leistung von Fondation und Huckihausen, sie hätten sich den Aufstieg ebenfalls verdient gehabt. Wir wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft!”

Polzer: “Ich möchte meiner Mannschaft, der Vereinsführung und den Fans danken. Und einen besonderen Dank an den FC Huckihausen aussprechen. Wir haben uns selbst in die Lage versetzt, am letzten Spieltag zittern zu müssen und auf andere angewiesen zu sein. Zum Glück haben wir die erforderliche Schützenhilfe bekommen. Jetzt dürfen die Jungs ihren Erfolg in vollen Zügen genießen und die verkürzte Nacht zum Tage machen, bevor wir uns dann bald auf die kommenden Aufgaben vorbereiten müssen. Liga V. wird mit Sicherheit kein Zuckerschlecken, auch wenn die bärenstarke VI.653 uns gut vorbereitet haben sollte.”

Grajcár: “Einfach genial! Ich habe schon viel in diesem Verein mitgemacht, aber dieser Aufstieg toppt alles! Heute 3 Tore gemacht, den Titel geholt und jetzt gibt’s ne Megaparty mit 43.000 Leuten! Wie geil ist das denn, Digger?!”

Buchheit: “Eins ist klar: Jeder einzelne Huckihausener wird lebenslängliches Freibier beim 1.FC Fischmund bekommen! VI. Liga – nie meeeehr, nie meeeehr! VI. Liga – nie meeeehr!!!”

Mustin: “Unfassbar! Das ist Fischmund!”

 

Darüber hinaus holte sich Anselmo Radoljubac mit 12 Treffern die Torjägerkrone.

Am heutigen Sonntag wird der befreundete 1. FC Knechthausen auf ein Spielchen und zum Feiern der Meisterschaft in den Volkspark kommen. In wie weit die Spieler dann schon wieder gerade aus laufen können, bleibt zweifelhaft.

0

Aus der Hand gegeben

Fassungslos standen die mitgereisten Fischmund-Anhänger nach dem Abpfiff im Gästebereich des Tempels der Freude. Ihr Team hatte soeben nicht nur das Spiel gegen Fondation mit 5-4 verloren, sondern einen Spieltag vor Saisonende auch die Tabellenführung aus der Hand gegeben. Es sieht erneut danach aus, dass der 1.FCF den Sprung in Liga V. auf den letzten Metern verpasst.

Spielmacher-Oldie Morgado: “Jetzt haben wir den Salat: Wir können nicht mehr aus eigener Kraft Meister werden. Das ist ein herber Schlag für alle im Verein. Wir waren uns sicher, dass wir es dieses Mal schaffen konnten.”

Im letzten Heimspiel der Saison kommt der Tabellenletzte asklipios ins Volksparkaquarium, der Sieg scheint schon vorher gesichert. Deshalb ruhen die letzten Hoffnungen auf Huckihausen, bei deren Sieg alle drei Teams punktgleich wären. Der 1.FCF hätte jedoch die beste Tordifferenz.

0

Auf Kurs

Mit dem ungefährdeten 4-1 Heimsieg gegen Reckenfeld bleibt Fischmund weiter auf Kurs und hält den Abstand auf den Zweitplatzierten konstant bei drei Punkten.

Spielmacher Morgado, der unter der Woche seinen 34. Geburtstag feierte und noch immer nicht ans Karriereende denkt fasste die aktuelle Lage zusammen: “Es ist extrem wichtig, dass wir die Spiele wie gegen Reckenfeld oder am kommenden Wochenende AntiGE Front gewinnen, doch die entscheidenen Spiele auswärts gegen die direkten Konkurrenten kommen erst an den Spieltagen 12 und 13. Bis dahin müssen wir einfach konzentriert weiter arbeiten und dürfen uns keinen Fehler erlauben. Wenn wir nach dem 13. Spieltag noch oben stehen können wir feiern, dann geschieht uns nichts mehr!”

0

Zu wenig

Drittes Saisonspiel und wieder nur Unentschieden: Der 1.FCF tritt nach dem 3-3 bei Reckenfeld auf der Stelle.

Trainer Salata hatte nur einen kurzen Satz für die Presse übrig: “Das ist zu wenig.”
Fischmund bleibt damit weit hinter den Erwartungen und den selbst formulierten Saisonzielen.
“Es ist völlig egal, ob wir in dem ein oder anderen Spiel das bessere Team waren, davon können wir uns nichts kaufen. Wenn wir im nächsten Heimspiel nicht einen Sieg einfahren, geht es für uns vielleicht sogar gegen den Abstieg!”, schimpfte der aufgebrachte Spielmacher Morgado nach Abpfiff.

Nächste Woche kommt mit asklipios ein Gegner ins Volksparkaquarium, gegen den der 1.FCF bisher zumeist gut aussah und Erfolge feiern konnte, doch in der aktuellen Form sind die Punkte alles andere als sicher.

0

Sieg gegen den Meister

Zum Saisonabschluss konnte sich der 1.FCF über einen 3-0 Heimsieg über den alten und neuen Meister Laibach freuen.
Caviezel wurde zudem mit 12 Toren Torschützenkönig der Liga, Sturmpartner Grajcár traf nur einmal weniger.

Trainer Salata: “Am Ende der Saison haben uns nur zwei Tore zum Titel gefehlt, die wir heute auch durchaus hätten erzielen können. Das ist natürlich ärgerlich, aber wir haben eine starke Saison gespielt, in der ein Team halt besser war. Wir gratulieren Laibach zum Titelgewinn und wünschen ihnen viel Erfolg in Liga V.!”
Morgado: “Nach nun drei Jahren in Folge auf dem zweiten Platz sind wir nun wohl nächstes Jahr mal mit dem Titel dran. Spaß beiseite: Wir müssen abwarten, wie sich die Liga entwickelt und dann das Saisonziel neu ausloten. Für’s Erste bin ich froh, dass wir das einzige Team sind, das gegen den Meister gewinnen konnten.”

0

Keine Veränderung

Der 1.FC Fischmund konnte das Niedersachsenderby bei Gibrmirdiekirsche mit 5-2 gewinnen.
Da Reckenfeld jedoch Laibach nicht wie gehofft ärgern konnte, gibt es keine Veränderung an der Tabellenspitze: 3 Punkte und 9 Tore trennen den 1.FCF von der Sensation.

Trainer Salata: “Die Chance ist da, aber sie ist fast Null. Wir müssten schon mit fünf Toren Unterschied gegen Laibach gewinnen und das ist bis jetzt noch nie passiert. Das gehört also ins Land der Träumereien.”
Spielmacher Morgado, der heute 90 Minuten auf der Bank geschont wurde, sagte: “Wenn die Meister werden, wollen wir wenigstens den direkten Vergleich für uns entscheiden!”

Das Spitzenspiel zum Saisonabschluss wird am kommenden Samstag im Volksparkaquarium stattfinden. Das Team möchte sich mit einer ordentlichen Vorstellung vor heimischer Kulisse aus der Saison verabschieden.