Pokal Archive

0

Holpriger Saisonbeginn

Nur ein einziger Punkt aus den ersten zwei Spielen, dazu das Pokalaus in Runde 2: Wirklich zufrieden kann man bei Fischmund nicht mit dem Saisonauftakt sein.

Trainer Polzer: “Ich habe das Gefühl, dass hier nicht mehr jeder die absolute Motivaton hat, sich zu verbessern. Allgemein ist es hier ziemlich ruhig um den Verein geworden, dabei stehen wir vor einer der schwierigsten Spielzeiten der Vereinsgeschichte. Die Liga ist im Vergleich zur vergangenen Saison eigentlich noch stärker geworden und wir werden mit aller Macht um die Relegationsplätze kämpfen.”
Harte Worte des sonst so besonnenen Niederländers.

Das Duell gegen Kessel in der kommenden Woche wird richtungsweisend sein. Der Verlierer der Partie ist schon etwas abgeschlagen und wird früh in der Saison in den Abstiegskampf gezogen.

0

Niederlage zum Auftakt

Das erste Ligaspiel der Saison verlor der 1.FCF mit 1-3 bei Mitaufsteiger Blutgrätsche.
Trainer Polzer: “Die Liga hat ein anspruchsvolles Niveau, aber ich bin der Meinung, dass ihr fast jeder jeden schlagen kann. Das wird noch eine spannende Saison werden. Wir lassen uns nicht von der Auftaktniederlage aus der Ruhe bringen. Unser Ziel ist es, am Ende der Saison auf einem Relegationsplatz zu stehen und dafür müssen wir nur zwei Teams hinter uns lassen.”

Erfreulicher ist hingegen die Nachricht, dass die Mannschaft nach den 8-1 und 4-1 n.V. Auswärtssiegen bei zwei VIII.-Ligisten die dritte Pokalrunde erreichen konnte.
Geschäftsführer Pelzlbauer: “Wir wollen natürlich so weit wie möglich kommen. Der Pokal hat uns letztes Jahr nette Zusatzeinnahmen verschafft, dieses Jahr ist es bis jetzt leider etwas magerer ausgefallen.”

Am Samstag kommt Telgte, das am ersten Spieltag überzeugte, zum Niedersachsenderby ins Volksparkaquarium.

0

Pokalaus in Runde 5

Fischmund schied am gestrigen Abend mit einem 0-3 gegen Hubinhos aus dem Pokal aus. Zuvor war der Verein 14 Spiele in Folge ungeschlagen.

“Uns war klar, dass wir im Pokal in der nächsten Zeit die Endstation erreichen würden. Am Ende war es eventuell ein wenig unglücklich aber nicht unverdent. Wir wünschen dem Gegner weiterhin viel Erfolg! Positiv ist, dass unsere Spieler, die in den letzten Wochen zu kurz kamen, nun wieder Spielpraxis sammeln können.”, sagte Trainer Polzer.
40.000 Zuschauer wollten das Pokalspiel im Stadion erleben, das Volksparkaquarium war seit Monaten mal wieder restlos ausverkauft. Am Ende waren die Fans ein wenig enttäuscht: “Das sind außergewöhnliche Wochen: Wir haben sechs Heimspiele in nur drei Wochen. Ich war bei den bisherigen fünf immer da, doch jetzt nach der Schlappe werde ich Samstag mal zu Hause bleiben.”

Das Spiel gegen AntiGE Front wird das letzte vor dem Abschluss der Stadionerweiterung sein.

0

Pelzlbauer darf weitermachen – Fischmund dreht das Spiel

Bei der Mitgliederversammlung am Wochende wurde Geschäftsführer Pelzlbauer im Amt bestätigt. Der in der letzten Saison in Kritik geratene Ex-Stürmer konnte mit den jüngsten Erfolgen überzeugen und erlangte die nötige Stimmmehrheit. Dies lag wohl auch nicht zuletzt daran, dass der lange Zeit als Gegenkandidat gehandelte ehemalige Trainer Mayorga nicht kandidierte. Er sagte: “Auch wenn ich das Vorgehen in der letzten Saison noch immer nicht gutheiße, wäre es schlecht, den Verein schon wieder zu verändern. Rückblickend muss man sagen, dass die Entscheidungen in der Sache richtig waren.”

Auf dem Spielfeld konnte Fischmund auswärts bei Schapdetten ein 0-2 in ein 4-2 drehen. Erst nach der Einwechslung von Andreja Ćalić, drehten die Gäste auf und erzielten drei Treffer in sechs Minuten.

Morgen ist IV.-Ligist Hubinhos zur fünften Runde im Pokal zu Gast auf der Baustelle Volksparkaquarium, es dürfte eine hart umkämpfte Partie werden.

0

Beeindruckende Woche

Fischmund surft momentan auf der Euphoriewelle: Nach dem 8-2 Pokalerfolg und dem damit verbundenen Einzug in die vierte Runde schickte der 1.FCF den FC Huckihausen mit 5-0 nach Hause und steht nach drei Spielen an der Tabellenspitze.
Christian Mustin traf dabei das erste Mal in seiner Karriere drei Mal in einem Spiel.
Trainer Polzer versuchte ein wenig zu bremsen: “Es sieht grade richtig gut aus, das stimmt. Aber das kann schnell wieder vorbei sein, das sollten wir letztes Jahr gelernt haben.”
Das aktuelle Hoch des Vereins spielt Geschäftsführer Pelzlbauer vor der Abstimmung über seinen Posten am nächsten Wochenende in die Karten. Es scheint, als hätte er mit seinem umstrittenen Trainer- und Konzeptwechsel das Team wieder auf die Erfolgsspur gelotst. Zudem zauberte er mit dem überraschenden Ausbau des Volksparkaquariums auf 50.000 Plätze ein Ass aus dem Ärmel: “Das Bauvorhaben zeigt, wohin wir den Verein bringen wollen.”

0

Trainerwechsel zum Jahreswechsel

Drei Auswärtsspiele in der noch jungen Saison – drei Siege. Fischmund ist durchaus erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Kurz vor Jahresende gab es dann den angekündigten Trainerwechsel. Unter dem neuen Coach Polzer feierte der Verein mit dem 0-2 Sieg bei Aqua Vitale den größten Erfolg im Pokal: den Einzug in die dritte Runde.
Der Niederländer wollte davon jedoch wenig hören: “Der Einzug in die dritte Runde hat nichts mit mir zu tun, das ist noch meinem Vorgänger Juan Sebastián zu verdanken. Wir wollen uns auf die Liga konzentrieren und am zweiten Spieltag nachlegen.”

Nach dem 1-2 Erfolg bei asklipios soll nun der erste Heimsieg im ersten Heimspiel gegen Borussia Fondation gelingen.

Auch beim 1.FCF II gab es einen Trainerwechsel der Italiener Pomatta übernahm das Amt von Bo Schramberg.

Es bleibt noch allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2014 zu wünschen!

0

In Erwartung einer ruhigen Saison

Nach dem turbulenten letzten Jahr hofft man beim 1.FCF auf eine ruhigere Saison. Grade neben dem Platz soll es weniger Aufregung geben. Wie bereits angekünfigt, stellt Geschäftsführer Pelzlbauer auf der Mitgliederversammlung Mitte Januar die ‘Vertrauensfrage’. Ob Trainerlegende Mayorga eventuell für den Posten bereitstünde, ist nicht bekannt.
Den Posten des Cheftrainers wird Siemon Polzer wie geplant in der Anfangsphase der Saison von Juan Sebastián übernehmen. Momentan bereitet er sich auf die Abschlussprüfung des Trainerlehrgangs vor.

Sportlich startete das Team erfolgreich in die neue Spielzeit: Dem 7-1 Auswärtssieg in der ersten Pokalrunde gegen Generation Azzlack soll nun am Wochenende der nächste Auswärtserfolg bei asklipios folgen.

Als Saisonziel wird dieses Jahr ein Platz unter den ersten Vier anvisiert, die Fans halten dies für realistisch: “Mehr kann man nach dem letzten Jahr nicht erwarten.”, sagte ein Fan.

0

Ein gewonnener Punkt

Mit einem 1-1 beim Titelträger Laibach konnte der 1.FCF heute recht erfolgreich in die neue Saison starten.

“Wir haben momentan einen sehr schmalen Kader, grade im defensiven Bereich. Dass sich Neuzugang Salla im Pokalspiel verletzt hat und heute nicht einsatzbereit war, hat uns dann in noch größere Schwierigkeiten gebracht. Unter diesen Umständen können wir mit dem Unentschieden sehr zufrieden sein, für mich ist das ein gewonnener Punkt.”, sagte Trainer Salata.

Am Dienstag reist das Team nach Passau, um in der zweiten Pokalrunde anzutreten. Ob der Trainer das Risiko eingeht, dass sich weitere Stammspieler verletzen könnten, ist unwahrscheinlich.
Kommenden Samstag steigt dann seit langer Zeit mal wieder ein Niedersachsen-Derby im Volksparkaquarium gegen Aufsteiger Gibmirdiekirsche.
Bis dahin hoffen die Fans auf mindestens einen Neuzugang.

0

Runde 1 traditionsgemäß überstanden

Wie bis jetzt in jedem Pokalwettbewerb zog der 1.FC Fischmund in die zweite Runde ein. Dieses Jahr war es mit einem 2-3 Auswärtserfolg über VIII.-Ligist Cologne Warriors FC jedoch denkbar knapp.

Vor der neuen Saison weht ein etwas anderer Wind als noch zuletzt: Mehrere namenhafte Spieler verließen den Verein, nur ein Spieler wurde bis jetzt verpflichtet.
“Das Ende der letzten Saison war doch sehr bitter für uns. Die Liga jetzt ist nochmals stärker geworden und wir müssen sehen, dass wir den Anschluss nicht verlieren. Wir wollen das Team in der Breite verstärken und nach Möglichkeit unseren Nachwuchskräften die ein oder andere Chance gewähren. Da muss das Sportliche mal auf der Strecke bleiben. Wir werden mit Sicherheit nicht noch einmal eine so starke Saison spielen können.”, sagte Geschäftsführer Pelzlbauer.

Ob vor dem Spiel gegen Meister Laibach noch ein Neuzugang präsentiert werden kann, ist aufgrund der finanziellen Lage fraglich.

0

Fischmund auf Kurs

Unter der Woche schied der 1.FCF in der zweiten Runde aus dem Pokal aus. Die Niederlage war einkalkuliert, die Höhe für einige dann aber doch demoralisierend.

Gestern konnte Fischmund im ersten Heimspiel der neuen Saison einen 2-0 Erfolg über Aufsteiger Tigers feiern. “Ein durch und durch verdienter Sieg. An der Chancenverwertung können wir noch arbeiten, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden.”, sagte Torschütze Caviezel.
“Ich freue mich, dass wir bis jetzt noch ohne Gegentor geblieben sind. Nächste Woche müssen wir zu Laibach, einem meiner Favoriten auf den Meistertitel. Das wird eine schwere Aufgabe, doch wir haben letzte Saison zweimal gezeigt, dass wir sie besiegen können.”, meinte Trainer Salata. Des weiteren sagte er: “Das wird ein 6-Punkte-Spiel. Wenn wir gegen Laibach gewinnen können, haben wir uns schon früh in der Saison ein kleines Polster verschafft.”