Polzer Archive

0

Fischmunder Torfestivals

3 Spiele, 26 Treffer – das ist die beeindruckende Bilnaz der Spiele, an denen der 1.FCF innerhalb einer Woche beteiligt war.

Während beim letzten Spiel des vergangenen Jahres ein einwandfreier 7-1 Erfolg gefeiert werden konnte, gaben der 6-3 Sieg über Knuddelmonster und vor allem die 4-5 Last-Minute-Niederlage im Pokal einigen Grund zum Nachdenken.
Trainer Polzer: “Wir haben schon 22 Gegentore kassiert, das sind mit Abstand die meisten unserer Liga. Zum Vergleich: In der gesamten letzten Saison waren es nur 32. Wir müssen unsere Defensive stabilisieren, wenn wir nach 14 Spielen den Klassenerhalt in der Tasche haben wollen.”
Ob Stammkeeper Klumpp am Abend gegen SCB 47 zurück zwischen die Pfosten kehren würde, ließ der Coach offen.

Trotzdem bahnen sich weitere Veränderungen in der Hintermannschaft an: Die beiden Außenverteidiger Alviggi und Saudade sollen abgegeben werden.

0

Leichter Aufwind

Mit zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen ist wieder ein wenig Ruhe beim 1.FCF eingekehrt. Die Mannschaft konnte auf den vorletzten Platz aufrücken und hat den Anschluss an das rettende Ufer noch nicht verloren. Zum letzten Platz ist jedoch auch nur ein Punkt Abstand.

“Wir haben zumindest wieder gepunktet, doch die Sicherheit und das Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit ist noch nicht vollständig zurückgekehrt. Es geht jetzt darum, die letzten beiden Spiele dieser Halbserie gegen die direkten Konkurrenten zu gewinnen.”, wusste der wieder genesene Radoljubac.
“Im Schnitt fast vier Gegentore pro Spiel zu kassieren ist eine Katastrophe, daran werden wir arbeiten müssen. Und zwar sowohl als Team als auch in Person einzelner Spieler. Wir wissen, dass wir es besser können.”, sagte Trainer Polzer.
Auf die Frage, ob er beabsichtige, den formschwachen Stammkeeper Klumpp auf die Bank zu setzen, wollte Polzer nicht antworten.

0

Mieser Saisonauftakt

Viele hatten es vor der Saison befürchtet, spätestens nach dem dritten Spieltag sollte es aber jedem klar geworden sein: Der 1.FCF wird dieses Jahr nicht um mehr als den Klassenerhalt spielen.

Die 1-3 Heimniederlage gegen Plate besiegelte als dritte Niederlage im dritten Spiel den schlechtesten Saisonauftakt der Vereinsgeschichte.
Kapitän Buchheit zum Spiel: “In meinen Augen waren wir besser, hätten den Sieg eigentlich verdient gehabt, aber danach fragt keiner. Wenn du dann keine Tore schießt, gehst du am Ende mit leeren Händen nach Hause.”
Trainer Polzer appellierte: “Ich kann den Ärger der Fans verstehen, doch wir werden nur aus diesen Tabellenregionen herauskommen, wenn wirklich alle im Verein zusammenhalten!”

Eine Niederlage in der nächsten Partie gegen Aufsteiger Nutella würde die Relegationsplätze schon in sechs Punkte Entfernung rücken lassen – ein Szenario, dass sich niemand am Volksparkaquarium vorstellen mag…

0

Unsicherheit vor Saisonbeginn

In den letzten Monaten ist es sehr ruhig um den 1.FCF geworden. In der letzten Saison konnte man sich mit einem Punkt Vorsprung auf die Relegationsränge den Klassenerhalt sichern und geht nun in die dritte Spielzeit in Liga V.11.

Trainer Polzer fand überraschend offene Worte: “In der jüngeren Vergangenheit ist nicht viel im Verein passiert: Die Jugendarbeit liegt auf Eis, die Mannschaft wird älter und die Vereinsführung tut nur noch das Nötigste – der Verein war wohl noch nie so schlecht auf eine neue Spielzeit vorbereitet!”
In der Tat wirkt es so, als könnten die Verantwortlichen ihr Team nicht wirklich in der Konkurrenz einordnen.

“Es muss sich schnellstens etwas tun, sonst steigen wir ab. Der Klassenerhalt kann auch in diesem Jahr unser einziges Ziel bleiben!”, schlug Vereins-Urgestein Morgado Alarm.
Ob er Recht behalten wird, wird sich wohl bereits am Abend gegen Traktor Dittfurt abzeichnen.
Auf bessere Zeiten!

0

Holpriger Saisonbeginn

Nur ein einziger Punkt aus den ersten zwei Spielen, dazu das Pokalaus in Runde 2: Wirklich zufrieden kann man bei Fischmund nicht mit dem Saisonauftakt sein.

Trainer Polzer: “Ich habe das Gefühl, dass hier nicht mehr jeder die absolute Motivaton hat, sich zu verbessern. Allgemein ist es hier ziemlich ruhig um den Verein geworden, dabei stehen wir vor einer der schwierigsten Spielzeiten der Vereinsgeschichte. Die Liga ist im Vergleich zur vergangenen Saison eigentlich noch stärker geworden und wir werden mit aller Macht um die Relegationsplätze kämpfen.”
Harte Worte des sonst so besonnenen Niederländers.

Das Duell gegen Kessel in der kommenden Woche wird richtungsweisend sein. Der Verlierer der Partie ist schon etwas abgeschlagen und wird früh in der Saison in den Abstiegskampf gezogen.

0

Klassenerhalt

Die Freude nach Abpfif am letzten Samstag war riesig. Mit dem 5-2 Sieg über Blutgrätsche und den Ergebnissen auf den anderen Plätzen stand fest, dass der 1.FC Fischmund in seiner ersten Saison in Liga V. die Klasse halten konnte, ohne in die Relegation zu müssen.

“Es war eine unfassbar enge Spielzeit. Diese Liga ist genauso ausgeglichen wie auch stark. Eine klasse Leistung, dass wir uns dort behaupten konnten und am Ende auf Rang 4 gelandet sind.”, freute sich Trainer Polzer. Mit Ausblick auf die nächste Saison sagte er: “Wenn wir es nun schaffen, die knappen Spiele, in denen wir in diesem Jahr ‘nur’ ein Unentschieden holen konnten, für uns zu entscheiden, können wir uns in der Liga festspielen. Die Abschlusstabelle zeigt aber auch, dass nur ein Fehler zwischen Klassenerhalt und Relegationsspiel entscheiden kann.”

Nochmals Gratulation an den Meister und viel Erfolg an alle Teams aus unserer Liga, die heute Abend in der Relegation spielen!

0

Direkter Abstieg abgewendet

Mit einem deutlichen 1-5 Auswärtssieg im Niedersachsenderby setzte sich der 1.FCF am Abend gegen Telgte durch und erreichte damit mindestens die Relegation.

“Ein nervenaufreibendes Spiel, das wir erst gegen Ende so deutlich für uns entscheiden konnten. Wir sind überglücklich es zumindest in die Relegation geschafft zu haben. Ich denke, dass wir uns das verdient haben. Nun ist nächste Woche noch alles möglich.”, sagte Kapitän Buchheit.
In der Tat liegt zwischen Platz 3 und 6 nur ein einziger Punkt.

Mit einem Sieg gegen Blutgrätsche würde man an ihnen vorbeiziehen und müsste darauf hoffen, dass Torf oder ACKERJOE gegen die Tabellenspitze nicht gewinnen. Man darf sich also auf ein extrem spannendes Saisonfinale im Volksparkaquarium freuen. Spielmacher-Oldie Morgado wird wegen einer gelb-roten Karte fehlen.

An dieser Stelle Glückwunsch an Frankfurt, die sich bereits jetzt den Titel sichern konnten!

0

Caviezel überwindet Ladehemmungen

In der ersten Saisonhälfte konnte sich Fischmunds Top-Stürmer Caviezel nicht ein einziges Mal in die Torschützenliste eintragen lassen. Beim gestrigen 5-0 Heimsieg über Schlusslicht Bestensee durchbrach der Schweizer endlich den Bann und konnte somit sogar ein doppeltes Jubiläum feiern: Das 2-0 in der 33. Minute war nämlich sein 100. Karriere-Treffer im 100. Spiel für den 1.FCF.

Er selbst sagte dazu: “Es gibt immer wieder Phasen, wo es mal nicht so gut läuft. Ich bin froh, dass ich gestern wieder einen Treffer erzielt habe und hoffe, dass ich der Mannschaft in der zweiten Saisonhälfte wieder mit ein paar Toren helfen kann.”

Trainer Polzer: “Ich habe immer an seine Qualitäten geglaubt. Man darf aber nicht vergessen, dass die Mannschaft gestern eine solide Leistung gezeigt hat, mit der wir echt zufrieden sein können. Nächste Woche wartet jedoch mit Torf ein echter Brocken auf uns. Ein Punkt wäre da schon eine Menge wert.

0

Halbzeit

Die Hälfte der Saison ist gespielt und Trainer Polzer zeigt sich zufrieden mit der Platzierung seines Teams: “Mit dem einen Punkt gegen Torf konnten wir in der letzen Woche sehr gut leben, doch es war klar, dass wir bei Bestensee gewinnen mussten. Die Mannschaft hat ihre Aufgabe wirklich sehr gut gemacht und so haben wir die drei Punkte verdient eingefahren. Wir stehen jetzt da, wo wir am Ende auch gerne stehen würden, nämlich nicht auf einem direkten Abstiegsplatz.”
Das Feld liegt jedoch denkbar eng zusammen. Nur ein Punkt trennt momentan die Plätze 4 bis 7.

In der Saison hat sich zudem eine Baustelle ergeben, die so nicht erwartet worden ist. Torjäger Caviezel traf lediglich ein einziges Mal im Pokal.
Polzer hält trotzdem an seinem Stürmer fest: Igor ist enorm wichtig für uns. Er wird in der zweiten Saisonhälfte das Tor wieder finden und seinen 100. Karriere-Treffer erzielen, da bin ich mir absolut sicher!”

0

Abwärtstrend

Nach zufriedenstellendem Saisonauftakt verlor der 1.FCF die letzten drei Pflichtspiele in Folge. Erst hatte Fischmund bei Tabellenführer Frankfurt keine Chance, darauf folgte das Pokal-Aus in Runde 4. Am letzten Samstag gab es dann mit 2-4 die erste Heimniederlage der Saison gegen Kessel.
“Nur drei Punkte aus vier Spielen ist natürlich viel zu wenig. Am letzten Wochenende haben wir das Spiel trotz über einer Stunde in Unterzahl eigentlich im Griff gehabt, haben aber keine zwingenden Torszenen produzieren können. So verlierst du das Ding halt unglücklich.”, meinte Trainer Polzer.
Die Euphorie, die der Aufstieg mit sich brachte, ist längst verflogen: Die meistens Fans sind vom Auftreten ihrer Mannschaft enttäuscht und auch am kommenden Spieltag werden dem eigenen Team bei ACKERJOE nur Außenseiter-Chance beigemessen.
Torhüter Klumpp weiß aber: “Das Spiel ist ernorm wichtig, eine weitere Niederlage darf uns nicht passieren.”