Liga Archive

0

Logbuch 68/13: Zufrüh gefreut

liberty until nowVor diesem 13. Spieltag hieß es noch vom Sprechrohr der Mannschaft Bodo Seyringer, dass uns dieses Jahr nichts mehr passieren kann. “Das Thema ist durch. Es geht um nichts mehr die letzten beiden Spieltage”, so der Urwirringer.  Leider lief es dann aber anders als viele es dachten und so verloren die Wirringer nach einem späten Treffer sogar 0:1. Dies war das Spiel gegen den Tabellen letzten. Aktuell geht es für die Mannschaft in eine negativ Spirale. Ihr letzter Sieg ist schon wieder 3 Spieltag her und damit spielt man unter den Erwartungen. Obendrein zu diesem verkorksten Spiel holte sich Ausnahmetalent Richie Kreuzahler die gelbe Karte, die eine die ihn für das Saisonfinale sperrt. Auch der Ersatz Pellkofen ist fragwürdig, er bekam während des Spieles Probleme mit dem rechten Bein. Um so bittere das Moritz Welling grade frisch die Wirringer verlassen hat. So muss sich der Trainer etwas ausdenken.

Aber die Liberty hat es selbst in der Hand. Sie müssen nur einen Punkt, das würde zum Klassenerhalt reichen. Ein schöner Abschluss Lopez.

 

0

Logbuch 68/11:Erste Veränderungen aber nur ein Punkt

liberty until nowTrotz beschissener Form macht er einen fantastischen Einstand. Lass den Jungen erstmal in Form kommen“,so Immersperger, der im Stadion war und auf das Tor von Luiz angesprochen wurde.

Den Sieg verschenkt am Samstag Abend gegen Borussia Treffnix, denn sie haben leider getroffen. Knapp 26000 Zuschauer sahen das Ligadebüt diese Saison vom Brasillianer Luiz , der den stark angeschlagenen Galan ersetzte. Mit der ersten richtigen Aktion zeigt er zumindest sein Potenzial und bringt die Wirringer mit einer super Einzelleistung in Führung. Über die Zeit brachten sie dies wiederum leider nicht, trotz erneuter Führung von Aussenverteidiger Y.Tokle endete die Partie unentschieden. Der Sturm der Wirringer blieb leider blass, dort ergab sich nicht viel für die beiden Angreifer. Schade für Pellkoffen, er bestritt heute seine 100. Spiel für die Liberty. Aber trotz allem wurde Richie Kreuzahler wieder einmal zum Spieler des Spiels auf Wirringer Seite gewählt. Von Kleber Do Camo Luiz kam dann nach dem Treffer leider auch nicht mehr viel.

Borussia Treffnix : Libery Wirringern 2:2 (623486760) 18Uhr 23.6.18

0

Logbuch 68/10: Die Agenda 69

liberty until now

Seit dem letzten Wochenende geht es Schlag auf Schlag. Nach einem langen Gespräch im Vereinsgebäude der Liberty zwischen Rodichev, Müller und Berater Ziehten verkündete der Manager, das Marcos Lopez in der nächsten Saison nicht mehr auf der Trainerbank sitzen wird. Dazu werden Bodo Seyringer und Archie Cameron ihre Karrieren beenden. Und Immersperger übernimmt das Traineramt ab der Saison 69!

Im Präsidium wurde die Gefahr erkannt. Der Kader wird immer älter und von den Ultras der Wirringer wird frische Blut vermisst. Dazu ist der Kader über die Jahre ziemlich in die Breite gegangen, es kamen mehr Spieler dazu als am Ende den Verein verließen. Auch da soll nun ein Riegel vorgeschoben werden. Abgängen folgen wohl schon in den nächsten Tagen.

Aber was steht auf der Agenda für die Saison 69. Eine komplett neuer Verein? Soweit soll es laut Ziehten nicht gehen, aber mit einem wie Andreas Immersperger soll ein Leidenschaft zurück kommen. Wieder mehr Persönlichkeit für den Verein. Es solle etwas entstehen, was wieder mehr in den Köpfen bleibt. Dies fehlte in den letzten Jahren völlig, so Ziehten.  Auch Müller äußerte sich sehr positiv und sah das Immersperger eine Vision habe, die auch ihm wieder mehr Spaß für dieses Projekt gäbe.

 

 

 

 

0

Logbuch 62/14: Versöhnliches Ende

liberty until nowMit einem Sieg verabschiedet sich die Liberty aus dieser Spielzeit. Das Ziel der letzten Wochen, noch auf eine positive Tordifferenz zu kommen wurde erreicht. Ein torreiches 9:0 stand am Ende der Begegnung auf der Anzeigetafel.  Zu überzeugen wusste Pellkofen, der für Kreuzahler in das Team rückte, der für das Pokalspiel am Dienstag geschont wurde, wie auch einige andere Spieler. Pellkofen gelang in diesem Spiel sein erster Hattrick der noch jungen Karriere.

Mit einer Tordifferenz von +3 und 16 Punkten beenden die Wirringer die Saison auf Platz 5 und müssen nächste Woche in die Rele zu Torpedo Höntrop.

Überraschend in dieser Saison, der erfolgreichste Torschütze der Wirringer war kein Stürmer, sondern Flügelflitzer Cesar mit 6 Saisontoren.

0

Logbuch 50/1: Saisonstart verpatzt!

liberty until nowSaisonstart verpatzt!

Das haben sich die Jungs um Lopez anders vorgestellt. In seinem ersten Ligaspiel muss er die erste Niederlage einstecken, denn Ballbesitz ist nicht alles. Seyringer brachte gut den Ball von links nach rechts, nur der Pass in die Spitze kam zu wenig.  Der Trainer musste aufgrund der Vorbereitung eh schon auf seine beiden Stammstürmer verzichten und setzte so direkt Neuzugang Boitani in das kalte Wasser. Dieser versuchte sein bestes aber bis auf eine gefährliche Torsituation blieb er blass. In der zweiten Halbzeit wurden die Wirringer kalt geduscht und verloren am ende mit 0:2

Im Nächsten Spiel muss das dann anders aussehen, denn dort kommt bereits das Derby gegen Sehnde und das will man bekanntlich ungern verlieren. Hoffen wir auf Vulinovic und Scheran.

0

13. Spieltag: Es geht weiter runter

Mit der Samstäglichen Niederlage gegen den Studienrat ist der Abstieg nun besiegelt. Die Mannschaft rund um Kapitän Immersperger ließ unter der Woche noch verlauten, “dass es noch die Chance gäbe und sie alles dafür geben wollen um die Abstieg doch noch zu verhindern”
Leider ließ die Mannschaft diese Einstellung doch vermissen.
Nach doch guten Beginn durch eine Torchance von M.Lopez geriet die Mannschaft nach und nach unter die Räder. Auch eine starke Paraden von” Neu-Nummer 1″ Maik Allianz verhinderten das schlappe 4:0 nicht.
Nun muss darf sich die Liberty noch ein letztes Mal den Fans präsentieren, dann geht es wieder runter in die 8. Nach einer Saison 6 Liga und 3 Saisons 7 Liga, muss nun wieder der schwere Gang in die unteren Klassen gegangen werden.
Zum Schluss noch ein Wort zur nächste Woche. Es wird nicht nur das Saisonabschlussspiel gegen den Tabellenführer THW Woodapple FC, sondern auch das letzte Pflichtspiel der Legende Jesper Ryehauge!

 

 

0

10.Spieltag: Auzinas letztes Spiel als Trainer?

War das gestern der letzte Arbeitstag von „Trainer Blaz“? So schauen frohe Ostern nicht aus, denn Zuspruch der Fans ist etwas anderes. Und auch die Rückendeckung des Managers wird geringer.

Die Mannschaft rund um Kapitän Immersperger spielte aufopferungsvoll, wohl das beste Spiel seit langem, gegen einen Top-Verein der Liga. Wäre da nur nicht diese Ecke gewesen.
Lange blieb es beim 0:0 mit einigen ausgezeichneten Chancen für die Liberty, doch in der 60 Minute fiel es dann, das 0:1 nach einer Ecke und ab hier war ein Bruch im Spiel der Wirringer. Kurz vor Schluss war es wieder besagter Andreas Immersperger, der den letzten Ball über das Tor jagte.
Die Fans sind weiter unzufrieden, trotz guter Leistung. Wie geht es weiter mit dem Trainer?


Liberty 0 – 1 Brennt 30.03.2013 18:30 Uhr
24 926 Zuschauer (bewölkt)

0:1 G.Tunesi 60′

0

5. Spieltag: Liberty bleibt Mittelmaß!


Nach der starken Partei der Vorwoche mit den überragenden Jokerauftritten von S. Vulinovic und S.Elgin fällt die Mannschaft wieder in ihren alten Trott zurück.
Nach einem frühen Gegentreffer gelang der Mannschaft nach viel Arbeit der zwischenzeitliche Ausgleich durch P. Nemec. Doch die Wirringer schafften es nicht das Ergebnis über die Zeit zu retten.

„Unglaublich. Wenn wir uns schon den Ausgleich über 80 Minuten erarbeiten, dann dürfen wir uns kurz vor Schluss nicht so die Butter vom Brot nehmen lassen“, so Außenverteidiger und Eigengewächs Hans Wenning.

Es deutet sich eine Saison an, in der jeder Punkt hart umkämpft werden wird. Und den Aufstieg dürfen sich die Wirringer nach diesem relativ miesen Saisonstart eigentlich abschminken.

Brennt 4 – 1 Liberty 23.2.2013
25878 Zuschauer (Bewölkt)

1:0 I.Siegmund ’25
1:1 P.Nemec ’80
2:1 M.Gortazar ’81
3:1 G.Tunesi ’82
4:1 G.Tunesi ’84

0

2. Spieltag: Verpatzter Saisonstart trotz starkem Imme comeback!

Auch nachdem zweiten Spieltag wird es nicht besser für die Wirringer in Liga VII.990. Das erste Sieg lässt noch auf sich warten und Trainer Auzina muss sich etwas einfallen lassen.
Das Verletzungspech hält an. Nach knapp einer halben Stunde musste Torwart Allianz raus und da sich K.Zbronski bereits in der 1.Pokalrunde verletzte, musste die Nummer 3 Lutz Pastoors den Job zwischen den Pfosten übernehmen. Dieser schlug sich im 1 gegen 1 Recht gut, grund dafür wohl auch die relativ gute Abwehrleistung, trotz des Ausfalls des Abwehrchefs P.Nemec. Nur die Standards machten Lutz sehr zu schafen und so stand es bald 3:0.
Ein Lichtblick war das Comeback des lange verletzten Kapitäns Andreas Immersperger, der kurz nach seiner Einwechselung mit einem Tor noch einmal die Stimmung heben konnte. Mehr war aber nicht mehr zuholen.

Trotz all den Verletzungen, auch diese Partie wieder Allianz und Alburger, muss die Mannschaft mehr zeigen. Hoffen wir für die Liberty, dass Maik Allianz bis nächste Woche wieder fit wird, ansonsten wird es verdammt dunkel bei der Liberty.

Studienrat 3 – 1 Liberty 02.02.2013
28276 Zuschauer Bewölkt

1:0 P. Makrinos 39´
2:0 M. Gravuso 44´
3:0 O. Tetik 64´
3:1 A. Immersperger 69´