Kreuzahler Archive

0

Logbuch 68/13: Zufrüh gefreut

liberty until nowVor diesem 13. Spieltag hieß es noch vom Sprechrohr der Mannschaft Bodo Seyringer, dass uns dieses Jahr nichts mehr passieren kann. “Das Thema ist durch. Es geht um nichts mehr die letzten beiden Spieltage”, so der Urwirringer.  Leider lief es dann aber anders als viele es dachten und so verloren die Wirringer nach einem späten Treffer sogar 0:1. Dies war das Spiel gegen den Tabellen letzten. Aktuell geht es für die Mannschaft in eine negativ Spirale. Ihr letzter Sieg ist schon wieder 3 Spieltag her und damit spielt man unter den Erwartungen. Obendrein zu diesem verkorksten Spiel holte sich Ausnahmetalent Richie Kreuzahler die gelbe Karte, die eine die ihn für das Saisonfinale sperrt. Auch der Ersatz Pellkofen ist fragwürdig, er bekam während des Spieles Probleme mit dem rechten Bein. Um so bittere das Moritz Welling grade frisch die Wirringer verlassen hat. So muss sich der Trainer etwas ausdenken.

Aber die Liberty hat es selbst in der Hand. Sie müssen nur einen Punkt, das würde zum Klassenerhalt reichen. Ein schöner Abschluss Lopez.

 

0

Coach´s Corner #6

Coach's Corner Banner

Die Wirringer Insider Ecke. Gepflegtes rund um die Mannschaft

Auch Kreuzahler auf dem Weg zur Pilgerstädte nach Sehnde. Die Nachricht das ein neuer Mann bei Nakatomi Sehnde die Fäden ziehe lässt die Region frohlocken. Nachdem die Nachricht durch die Medien geht und sich wie ein Lauffeuer verbreitet, schnappt sch Richie seinen Drahtesel und lässt das heute Training ausfallen. Der Weg über den Berg ist schwer, doch kein Problem. Dies alles nur um den ersten Tag seines Idols Richie Saleta als Trainers zu sehen.

Gute Arbeit in der Scouting-Abteilung. Auf dem Zettel von Andreas Immersperger war noch eine Position auf dem Flüge unausgefüllt. Raphael Chikawe soll dies übernehmen. Der 19 jährige wurde schon länger von Immersperger selbst im Auge behalten, als er sich kürzlich einmal wieder in Tansania befand. Raphael träg zukünftig die Nummer 22 und wird langsam an das Team ran geführt.

Diskussion ums Stadion. Aktuell wird wieder sehr hitzig diskutiert, ob das Rated R Stadium nicht zu groß für die Liberty sei. Ein ausverkauftes Haus wurde schon lange nicht mehr verkündet und das Stadion wurde damals mit anderen Vorzeichen vergrößert. Doch durch die aktuellen Ereignisse kommen wieder mehr Menschen ins Stadion, zwar noch nicht genug, aber es geht in eine positive Richtung und so wird der Plan noch ein wenig nach hinten angestellt.

Die Wirringer U-19 Mannschaft beendet erfolgreich die Youth Champions League. Vern Quezada wartet nun darauf das die neuen Teams sich für die Liga melden und es weitergehen kann.

Auch die letzte Nachricht dreht sich um den Verein auf der anderen Seite des Berges, Nakatomi Sehnde. Bei der Brisanz des Themas waren die Mikrofone sofort auch beim Weggefährten Saletas, Andreas Immersperger, der eh momentan in aller munde ist. Wobei wer äussert sich aktuell nicht zum Thema “Saleta”. Imme spricht auf jedenfalls davon, dass er sich sehr freue, dass es auch bei Sehnde die Veränderung gibt, die Leidenschaft in die Region bringen wird. Er war so lange auch nach seiner aktiven Zeit mit Saleta unterwegs, dass er seine Qualitäten noch mehr schätzen lernte und er weiß, dass er der Richtige Mann für diesen Posten sei. Sie werden sich sicher demnächst einmal wieder Treffen und ein bisschen über die aktuellen Ereignisse diskutieren die sich in letzter Zeit ergaben.

0

Logbuch 68/11:Erste Veränderungen aber nur ein Punkt

liberty until nowTrotz beschissener Form macht er einen fantastischen Einstand. Lass den Jungen erstmal in Form kommen“,so Immersperger, der im Stadion war und auf das Tor von Luiz angesprochen wurde.

Den Sieg verschenkt am Samstag Abend gegen Borussia Treffnix, denn sie haben leider getroffen. Knapp 26000 Zuschauer sahen das Ligadebüt diese Saison vom Brasillianer Luiz , der den stark angeschlagenen Galan ersetzte. Mit der ersten richtigen Aktion zeigt er zumindest sein Potenzial und bringt die Wirringer mit einer super Einzelleistung in Führung. Über die Zeit brachten sie dies wiederum leider nicht, trotz erneuter Führung von Aussenverteidiger Y.Tokle endete die Partie unentschieden. Der Sturm der Wirringer blieb leider blass, dort ergab sich nicht viel für die beiden Angreifer. Schade für Pellkoffen, er bestritt heute seine 100. Spiel für die Liberty. Aber trotz allem wurde Richie Kreuzahler wieder einmal zum Spieler des Spiels auf Wirringer Seite gewählt. Von Kleber Do Camo Luiz kam dann nach dem Treffer leider auch nicht mehr viel.

Borussia Treffnix : Libery Wirringern 2:2 (623486760) 18Uhr 23.6.18

0

Transfer: Starpower, Haklberger kommt!

Liberty update

Lange keine großen Einkäufe mehr in Wirringen? Genau diese Frage stellte sich Liberty Präsident Rodichev auch und investiert!  Es kommt für etwa 4 000 000 Euro für ein neuen Winger, NICO HAKLBERGER

Der (noch) 27 jährige Deutsche kommt aus Essen nach Wirringen und spielte dort 3. Liga “Er wird dank seiner guten Ausbildung definitiv die Mannschaft weiterbringen”, so der Trainer im ersten Statement nach der Verpflichtung. “Hacklberger durfte bereits einige Zeit 3. Liga spielen, eine wichtige Erfahrung. Mit diesem Spieler sind wir für die 6. Liga besser aufgestellt. Die Fans dürfen sich auf eine spannende Saison freuen.”

Nico soll sich direkt gut eingefunden haben, beweisen konnte er das indem er bereits im Pokal für die Liberty traf. Das umgewöhnen sollte ich nicht allzu schwer fallen, auch hier im Norden darf er wie in Essen mit der Nummer 9 auf dem Trikot auflaufen. Auf der Seite mit Lukas Scheran, Bodo Seyringer und Richie Kreuzahler wird er zusammen einiges reißen können. Viel Potenzial für die Liberty.

0

Update: Vulinovic wohl doch schlimmer erwischt als zu Beginn gedacht

Liberty update

Vulinovic, der vor einigen Wochen im Spiel gegen Bremen am Bein verletzt wurde, wird laut Mannschaftsarzt Stein länger als erwartet mit dieser Verletzung aussetzen müssen. Diese Saison ist definitiv gelaufen, aber laut seinen neuen kritischen aussagen ist auch die nächste Saison in Gefahr.

Es ist eine relativ komplizierte Absplitterung, dass brauche Zeit. Unser Sturmass ist nicht mehr der Jüngste. Wenn er zu früh mit der vollen Belastung beginnt, kann ich für nichts garantieren.

Also abwarten und zum Glück wurde zu diesem Zeitpunkt die Chance genutzt und Richard Kreuzahler verpflichtet der die Lücke hoffentlich schließen kann.

0

Poker um Sehnder Sturmtalent verloren!

aktuellesDie Liberty muss sich im Kampf um Saletas Ziehsohn Richard Kreuzahler geschlagen geben. Laut Insidern waren sich die Manager beinahe einig, nur die Summe der Ablöse war in den Vorstellungen doch zu weit auseinander. So scheiterte das unterfangen am Ende doch.

Frage wird sein, ob sich die Wirringer nun genötigt sehen trotzdem noch einmal etwas für ihren vergleichsweise alten Sturm zu tun. Durch den nun Abgeschlossenen Grosser Transfer fließt zumindest noch ein bisschen Geld in die Kassen.

Kreuzahler bleibt aber trotz allem der Region treu und kann weiter mit dem Rad zur Arbeit. Er wechselt für etwas über 1 000 000 Euro noch Burgwedel.