Lopez Archive

0

Logbuch 68/10: Die Agenda 69

liberty until now

Seit dem letzten Wochenende geht es Schlag auf Schlag. Nach einem langen Gespräch im Vereinsgebäude der Liberty zwischen Rodichev, Müller und Berater Ziehten verkündete der Manager, das Marcos Lopez in der nächsten Saison nicht mehr auf der Trainerbank sitzen wird. Dazu werden Bodo Seyringer und Archie Cameron ihre Karrieren beenden. Und Immersperger übernimmt das Traineramt ab der Saison 69!

Im Präsidium wurde die Gefahr erkannt. Der Kader wird immer älter und von den Ultras der Wirringer wird frische Blut vermisst. Dazu ist der Kader über die Jahre ziemlich in die Breite gegangen, es kamen mehr Spieler dazu als am Ende den Verein verließen. Auch da soll nun ein Riegel vorgeschoben werden. Abgängen folgen wohl schon in den nächsten Tagen.

Aber was steht auf der Agenda für die Saison 69. Eine komplett neuer Verein? Soweit soll es laut Ziehten nicht gehen, aber mit einem wie Andreas Immersperger soll ein Leidenschaft zurück kommen. Wieder mehr Persönlichkeit für den Verein. Es solle etwas entstehen, was wieder mehr in den Köpfen bleibt. Dies fehlte in den letzten Jahren völlig, so Ziehten.  Auch Müller äußerte sich sehr positiv und sah das Immersperger eine Vision habe, die auch ihm wieder mehr Spaß für dieses Projekt gäbe.

 

 

 

 

0

Transfer: Neuer Kampf im Mittelfeld

Liberty updateMarcos Lopez, bekanntlich Trainer der Wirringer sah wohl Nachholbedarf in der Schaltzentrale. Von den Gegnern schon länger als Schwachstelle in der Mannschaft gesehen, soll die heutige Verpflichtung dort die Klasse anheben. Bodo Seyringer, Archie Cameron, Bob Mathieu, Leon Deputat und nun auch noch Filiberto Galan.

Galan wurde von den Scouts als defensiver Zerstörer vor der 6 ausgemacht, also ein lupenreiner Achter. Damit könnte es schwer werden für Mathieu, der seine Position wohl räumen muss. Schade für den jungen Belgier, der aber neben Cameron und Seyringer schon stark an Boden verliert.

Der 26 jährige Galan kam für umgerechnet 600 000 € aus Polen an die Wirringer Straße.

Eingefunden hat er sich scheinbar gut, nach dem er von Müller heute morgen der Presse präsentiert wurde sah man ihn mit Bembrive beim hiesigen Spanier um die Ecke.

0

Logbuch 50/1: Saisonstart verpatzt!

liberty until nowSaisonstart verpatzt!

Das haben sich die Jungs um Lopez anders vorgestellt. In seinem ersten Ligaspiel muss er die erste Niederlage einstecken, denn Ballbesitz ist nicht alles. Seyringer brachte gut den Ball von links nach rechts, nur der Pass in die Spitze kam zu wenig.  Der Trainer musste aufgrund der Vorbereitung eh schon auf seine beiden Stammstürmer verzichten und setzte so direkt Neuzugang Boitani in das kalte Wasser. Dieser versuchte sein bestes aber bis auf eine gefährliche Torsituation blieb er blass. In der zweiten Halbzeit wurden die Wirringer kalt geduscht und verloren am ende mit 0:2

Im Nächsten Spiel muss das dann anders aussehen, denn dort kommt bereits das Derby gegen Sehnde und das will man bekanntlich ungern verlieren. Hoffen wir auf Vulinovic und Scheran.

0

Belangloser Fussball

express banner

 

 

 

 

Angeregte Diskussion zwischen Präsident Rodichev und Manager Coach Müller. Was machen wenn den Fans irgendwie die Lust an der Mannschaft vergeht?

Laut Rodichev ist dies eine relativ Erfolgreiche Mannschaft, es gab schon schlechtere Teams in der Wirringer Geschichte. Die Mannschaft steht aktuell im Mittelfeld der Liga, auch wenn es laut dem Papier eine der schlechtesten 6. Ligen der Hattrickwelt ist.

Trotzdem ist das Umfeld nicht zufrieden. Der moderne Fan möchte unterhalten werden. Grund für das unemotionale, desorientierte Verhalten der Fans könnte das Fehlen von Spannungen im Team sein. Fehlen nun dann doch Kanten wie ein Jesper Ryehauge, eine Fehde wie zwischen Axel Hofner und Kornel Zbronski um den Posten im Tor. Vielleicht eine Ikone, die nicht nur auf dem Feld für Schlagzeilen sorgt. Ein Richie Saleta wird gesucht!

Ein Fanbeauftragter wurde befragt, was für eine Stimmung bei den Liberty Eagles herrscht und auch da fielen Schlagworte wie Charakter und bessere Jugendarbeit, die vorbei geht am aktuellen Alibi Jugi-System. Letzter Spieler der es aus der A-Jugend in den Profikader gebracht hat und dort eben nicht nur belanglos auf dem Spielerbogen steht war Bodo Seyringer. Und auch dieser Star ist mittlerweile über 25 Jahre jung.

Beginnen wir mit der Analyse einfach direkt im Tor und dort ist der Name schon ausschlaggebend. SCHLICHT. Zweifelsohne ein guter Torhüter, doch ihm fehlt die Ausstrahlung. Denken wir nur ein paar Jahre zurück. Kornel Zbronski, der Mann mit der Mütze. Veranstaltet immer wieder legendäre Spielerabende in seiner Bude.

Ein Ax Hofer. Nicht die Axt im Walde, sondern eher die Wand aus dem Legendären ersten Kader. Paraden, Paraden, Paraden.

Rolf  Schlicht da ist Potenzial nach oben!

Und dann suchen wir auf dem Feld nach Charakteren. Wird schwer!

Die Scheran Brüder, gehören zum besten was Wirringen hat und ein Alec schoss die Liberty in die 6. Liga. Dann kommt ein Lopez, der Kapitän, der in den letzten Saison stark war, doch mittlerweile ein wenig Zahnlos wirkt.

Aber was kommt dann? Personen wie ein Archie Cameron könnten so eine Position übernehmen. Ein Bodo Seyringer könnte wieder mehr aus sich heraus kommen und was macht eigentlich Kovu. Besagter Vulinovic ist in die Belanglosigkeit gerutscht…

Laut der Fangemeinde ist aber das uninteressanteste Thema der Mannschaft der Trainer, denn der ist einfach nur da…

DIE MANNSCHAFT BRAUCHT EIN FRISCHES GESICHT!