0

Logbuch 68/10: Die Agenda 69

liberty until now

Seit dem letzten Wochenende geht es Schlag auf Schlag. Nach einem langen Gespräch im Vereinsgebäude der Liberty zwischen Rodichev, Müller und Berater Ziehten verkündete der Manager, das Marcos Lopez in der nächsten Saison nicht mehr auf der Trainerbank sitzen wird. Dazu werden Bodo Seyringer und Archie Cameron ihre Karrieren beenden. Und Immersperger übernimmt das Traineramt ab der Saison 69!

Im Präsidium wurde die Gefahr erkannt. Der Kader wird immer älter und von den Ultras der Wirringer wird frische Blut vermisst. Dazu ist der Kader über die Jahre ziemlich in die Breite gegangen, es kamen mehr Spieler dazu als am Ende den Verein verließen. Auch da soll nun ein Riegel vorgeschoben werden. Abgängen folgen wohl schon in den nächsten Tagen.

Aber was steht auf der Agenda für die Saison 69. Eine komplett neuer Verein? Soweit soll es laut Ziehten nicht gehen, aber mit einem wie Andreas Immersperger soll ein Leidenschaft zurück kommen. Wieder mehr Persönlichkeit für den Verein. Es solle etwas entstehen, was wieder mehr in den Köpfen bleibt. Dies fehlte in den letzten Jahren völlig, so Ziehten.  Auch Müller äußerte sich sehr positiv und sah das Immersperger eine Vision habe, die auch ihm wieder mehr Spaß für dieses Projekt gäbe.